Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Frau in Auto gezerrt

WAMBEL Ein Mann hat am Mittwochabend eine junge Frau verfolgt und in sein Auto gezerrt. Eine Zeugin rief die Polizei, doch von dem Wagen fehlte jede Spur. Jetzt suchen die Ermittler Hinweise.

von Von Andreas Wegener

, 22.11.2007

Zu dem Vorfall kam es gegen 18 Uhr an der Einmündung Wambler Hellweg / Juchostraße. Eine Passantin, die sich gerade an der dortigen Straßenbahnhaltestelle aufhielt, sah ein Auto an der roten Ampel halten. Polizeisprecherin Saskia Schneider: "Nach ihren Angaben stiegn an der Beifahrerseite eine Frau aus und versuchte wegzulaufen. Der Fahrer folgte ihr zunächst mit dem Pkw und dann zu Fuß. Unter Anwendung von Schlägen zerrte der Unbekannte die schreiende Frau zurück ins Fahrzeug und fuhr auf der Juchostraße in Richtung Osten davon."^

Auffällige rote Jacke

 Der Mann soll zwischen 20 und 30 Jahre alt und 1.70 Meter groß sein. Er hat eine kräftige Statur, schnale Augen und trug eine schwarze Jacke mit fell. Die Frau soll zwischen 17 und 18 Jahre alt und 1.65 Meter groß sein. Sie hatte längere braune Haare und trug eine rote Jacke mit Fell.

Zeuge gesucht

Nach Angaben der Zeugin befanden sich mehrere Passanten in der Umgebung - unter anderem ein Mann mit einem Rucksack. Als die Polizei kam, war er bereits verschwunden. Die Polizei bittet ihn und andere Zeugen, sich umgehend unter Tel. (0231) 1323121 zu melden.

Lesen Sie jetzt