Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Seltene Saurierknochen

Seltene Mineralien, Fossilien und wertvolle Edelsteine - bei den 18. Westdeutschen Mineralientagen sind Hobby-Geologen, Experten und Familien goldrichtig.

29.11.2007

190 Aussteller aus 17 Ländern präsentieren am Wochenende (1. u. 2.12.) in der Westfalenhalle 4 ihre Schätze.

Zu sehen sind außergewöhnliche Exponate wie die opalisierten Knochenfragmente eines Ichthyosauriers. Der große Meeresräuber lebte vor ca. 70 bis 240 Millionen Jahren während der Trias-, Jura- und Kreidezeit. Die Skelett-Teile dieser prähistorischen Zeitzeugen werden in Dortmund erstmals einer breiten Öffentlichkeit gezeigt.

Sonderschauen

Weitere Sonderschauen und Aktionen widmen sich der Kunst des Opalschleifens, es gibt ein Goldwaschbecken für Kinder, die nach Nuggets jagen dürfen, sowie archäologische Sandkästen, die echte u.a. fossile Haifischzähne bergen. Mit Hilfe erfahrener Paläontologen werden sie vor Ort identifiziert und können mit nach Hause genommen werden.

Eine weitere Attraktion für Jung und Alt ist das Schaupräparieren. Vor den Augen seiner Zuschauer legt ein Präparator Fossilien frei, Pflanzen wie auch 125 Millionen Jahre alte und super erhaltene Insekten aus brasilianischem Plattenkalk.

Fachvorträge

Interessante Fachvorträge begleiten die Mineralientage, zu denen mehr als 6000 Besucher erwartet werden. So ist erneut Ariane Golpira zu Gast, die über ihren aufregenden Alltag im Urwald und das spannende Leben als Goldsucher berichtet.

Außerdem können Besucher wieder mitgebrachte oder erworbene Edel- und Schmucksteine vor Ort von ausgewiesenen Fachleuten bestimmen lassen. Ten

18. Westdeutsche Mineralientage, 1. u. 2. Dezember, Halle 4, 10-18 Uhr, Eintritt für Erwachsene 8 Euro, Tickets ab 15 Uhr 3,50 Euro. Familienticket (2 Erw. u.2 Kinder) 17,50 Euro. www.messe-dortmund.de

Lesen Sie jetzt