Dortmunder Polizei sucht Zeugen nach Kioskraub in der Nordstadt

Kiosk-Überfall

In der Münsterstraße haben zwei unbekannte Täter am Montagnachmittag einen Kiosk überfallen. Anschließend sind sie geflüchtet. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Nordstadt

25.06.2019, 14:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Dortmunder Polizei sucht zwei Räuber, die am Montagmittag (24. Juni) einen Kiosk an der Münsterstraße in der Dortmunder Nordstadt überfallen haben und geflüchtet sind.

Nach Angaben einer 58-jährigen Angestellten des Kiosk hielt sie sich um 12.50 Uhr in einem Lagerraum des Büdchens auf. Plötzlich sei die Tür zum Lagerraum von außen geschlossen und zugehalten worden, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Eine Männerstimme habe „Überfall“ gerufen. Als die Frau es schaffte, die Tür zu öffnen, seien die beiden unbekannten Täter in Richtung der Schubertstraße geflohen. Erbeutet hatten sie eine Stange Zigaretten und Bargeld.

Die Angestellte beschrieb die beiden wie folgt:

Der erste Räuber sei circa 35 Jahre alt gewesen, etwa 1,70 Meter groß, schmächtig und dunkel gekleidet. Er habe einen schwarzen Rucksack und eine schwarze Sturmhaube getragen.

Der zweite Räuber sei ebenfalls circa 35 Jahre alt gewesen, 1,70 Meter groß und hatte blonde, sehr kurze Haare. Auch er war dunkel gekleidet und trug eine kurze dunkle Hose.

Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Kriminalwache unter 0231 132 74 41 zu melden.

Lesen Sie jetzt