Dortmunder U

Dortmunder U

Dortmund setzt sich weltweit an die Spitze der Aktion „Orange your City“. Das Dortmunder U wird dafür zum Leuchtturm – neben 69 weiteren Gebäuden. Ein schönes Bild mit ernsthaftem Hintergrund. Von Gaby Kolle

Am 25. November schicken die Wahrzeichen von Dortmund einen orangefarbenen Schimmer in die Nacht. Hintergrund für die Aktion „Orange your City“ ist ein weltweites Problem.

So viel geballte Dortmunder Künstler-Kraft gibt es nur einmal im Jahr: Vier Künstlerverbände stellen am Fuße des Dortmunder U aus. Sie setzen klare Statements als Antwort auf aktuelle Fragen. Von Felix Guth

Hunderte Menschen haben am Montagvormittag am Dortmunder U gestreikt und waren bis zum Wall und zur Rheinischen Straße wahrzunehmen. Aus ganz NRW waren Verdi-Mitglieder angereist.

Innovative Citizen kommt für eine Festival über demokratische Technik unter anderem ins Dortmunder U. Dabei dreht sich alles rund ums Selbermachen und ein bisschen um Sauerkraut.

Ein Werk der berühmten Künstlerin Yoko Ono ist auf dem Vorplatz des Dortmunder U ausgestellt. Besucher können das Kunstwerk zum Thema Flucht und Migration mitgestalten. Von Susanne Riese

Die „Fliegenden Bilder“ auf dem U-Turm sind inzwischen ein Wahrzeichen der Stadt. Erfinder Adolf Winkelmann erklärt jetzt, wie sie auf den Turm kamen - auf eine ganz besondere Weise. Von Oliver Volmerich

Das Erfolgsstück „Der Gott des Gemetzels“ kommt ins Dortmunder U. Zuvor zeigte „austroPott“ das Stück an einem ungewöhnlichen Aufführungsort. Von Susanne Riese

Was man nicht so alles findet: Als eine Urlauberin in Ägypten einen Tempel betrat, fiel ihr sofort etwas ins Auge, was sie aus der Heimat kannte. Das Dortmunder U von vor 3000 Jahren? Von Kevin Kindel

Es duftet nach scharf Angebratenem, nach Gegrilltem, nach großer, weiter Welt: Direkt in der Dortmunder Innenstadt servieren am Wochenende internationale Köche ihre Spezialitäten. Von Ines Maria Eckermann

Heute vor 50 Jahren fieberte die ganze Welt bei der Mondlandung mit. Dortmunder erzählen, wie sie den Moment erlebten. Außerdem hat der Sonntag in Dortmund viele Veranstaltungen zu bieten.

Nach den Schülern der „Fridays for Future“-Bewegung zogen am Samstag auch die „Parents for Future“ zum vierten Mal mit einer Demo durch die Stadt. Ihre Botschaft war klar. Von Oliver Volmerich

Dortmund hat ein neues Souvenir. Man zahlt dafür 3 Euro und bekommt 0 Euro zurück. Was klingt wie ein schlechter Tausch, ist bei Sammlern aber heiß begehrt. Von Dennis Werner

Eine Nacht, acht Spielorte: Dortmund stellt die meisten Veranstaltungen bei der „Extraschicht“. Es gibt eiskalte Kunst, viele Angebote zum Mitmachen und eine Party vor starker Kulisse. Von Michael Schnitzler

Konzerte, Poetry-Slams, Lesungen: Der „Sommer am U bietet“ für jeden etwas. Von Juni bis August stehen über 40 Events auf dem Programm. Wir geben einen Überblick – auch akustisch.

Bei einer Messerstecherei am U-Turm wurde ein junger Mann im Oktober 2018 lebensgefährlich verletzt. Der Prozess vor dem Landgericht zeigt: Es geht nicht um eine Lappalie. Von Martin von Braunschweig

Das Gelände rund um den U-Turm ist oft tot und menschenleer. Der „Sommer am U“ ändert das ab 1. Juni wieder. Bei sechsten Ausgabe der Umsonst-und-Draußen-Reihe gibt es eine große Änderung. Von Thomas Thiel

Über das Feiertagswochenende haben Burgerfans im Park der Partnerstädte die Auswahl: Mehr als 28 verschiedene Trucks und Stände bieten ihre Spezialitäten rund um den U-Turm an.

Bei einem Streit unter jungen Männern wurde ein 22-Jähriger im Oktober im Bereich des „U" schwer verletzt. Zum Prozessauftakt vor dem Landgericht schweigt der mutmaßliche Messerstecher. Von Martin von Braunschweig

Sie hat dem Dortmunder U als Ausstellungsort Renommee verschafft. Doch die Besucherzahl der Pink-Floyd-Ausstellung, die am 10. Februar zu Ende ging, blieb deutlich unter den Erwartungen. Von Oliver Volmerich

Der Vorplatz des U-Turms wird Anfang März zur Anlaufstelle für alle, die gerne schlemmen: Vom 8. bis 10. März läuft dort der Food Lovers Street-Food-Markt. Von Jana Klüh

Manche Dortmunder Museen haben gänzlich geschlossen, andere öffnen sogar an Weihnachten. Wir haben die Öffnungszeiten der Dortmunder Kultureinrichtungen gesammelt.

An der Ritterstraße wird es ab Montag (10.12.) rödelig. Denn ab dann wird die Straße erst zur Sackgasse und später einspurig. Hintergrund ist der Ausbau der Ritterstraße und der Übelgönne.

Die Pink-Floyd-Ausstellung „Their Mortal Remains“ im Dortmunder U zieht bislang weniger Besucher an als erhofft. Das bestätigte die Stadt am Dienstag. Doch es gibt Hoffnung auf Besserung. Von Oliver Volmerich

Nach 22 Jahren stellt Kabarettist Fritz Eckenga die Veranstaltungsreihe „Dorfmitteilungen für interessierte Dorfbewohner“ ein. Aber für die Nachfolge ist schon gesorgt. Von Oliver Volmerich

Lagerfeuer-Romantik zieht ins Dortmunder U ein: Dortmunds Wahrzeichen bekommt den Winter über seinen eigenen interaktiven Campingplatz. In ihm kann man sogar kleine Welten erschaffen. Von Thomas Thiel

Ein 22-jähriger Dortmunder ist am Freitagabend durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt worden. Ein 18-jähriger Dortmunder sitzt in der JVA - der 22-Jährige ist außer Lebensgefahr. Von Michael Schnitzler

Science-Slam, Kriminalfälle und Mitmachaktionen. Bei der Wissens-Nacht Ruhr werden am 28. September können die Besucher selbst experimentieren und sich abends bestens unterhalten lassen. Von Alexandra Wachelau