Dortmunder Wall

Dortmunder Wall

In der Nacht zu Mittwoch führte die Polizei erneut Kontrollen am Dortmunder Wallring durch. Auch im Westen war sie im Einsatz und hatte es hier mit einem besonders auffälligen Raser zu tun.

Der Wall wird zum Symbol für die Verkehrswende. Die Stadt schmiedet langfristige Umbaupläne mit einer Neuordnung für Auto- und Radverkehr. Bürgen können sich jetzt online beteiligen. Von Oliver Volmerich

Tempo 30 auf dem Wall in Dortmund erhitzt die Gemüter. Ist es sinnvoll, um des Problems der Raser- und Tunerszene Herr zu werden oder ist es eine völlig überzogene Maßnahme? Für und Wider. Von Gaby Kolle, Dennis Werner

Die Grünen in der Bezirksvertretung Innenstadt-West begrüßen die Einrichtung der nächtlichen Tempo 30-Zone auf dem Wall, aber an einem Punkt äußern die Stadtteil-Politiker Kritik. Von Gaby Kolle

Die Polizei war am Donnerstag erneut im Einsatz auf dem Dortmunder Wall. Die Nacht verlief vergleichsweise ruhig – doch wieder vermeldet die Behörde zahlreiche Verstöße.

Umweltfreundlicher will die Stadt den Lieferverkehr in der City machen. Ein Mittel dazu ist ein Zwischenlager für Lieferanten. Das ist jetzt am Ostwall zu sehen – in Form von Containern. Von Oliver Volmerich

Trotz Schneetreiben hat die Polizei auch in der Nacht zum Sonntag den Verkehr am Wall im Kampf gegen Raser kontrolliert. Obwohl weniger Fahrzeuge unterwegs waren, gab es wieder einige Verstöße.

Die Stadt Dortmund hat bereits mitgeteilt, dass sie nicht an einem Dialog mit der Auto-Szene vom Wall interessiert ist. Jetzt erteilt auch die Polizei einem Wunsch der Fahrer eine Absage. Von Kevin Kindel

Teile der Dortmunder Innenstadt werden dieser Tage zur großen Baustelle. Nun stehen die ersten großen Sperrungen an - und es werden nicht die letzten sein. Von Oliver Volmerich

Um auf den Straßen in der Dortmunder Innenstadt für Ruhe zu sorgen, hat die Polizei am Wochenende zeitweise Kreuzungen und Parkplätze gesperrt. Zwei Männer lieferten sich zudem ein Rennen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag musste die Polizei erneut gegen die Wall-Raser und Tuner eingreifen. Zahlreiche Anwohner der Innenstadt beschwerten sich bis spät in die Nacht.

Illegale Tuner und Raser raubten auch am vergangenen Wochenende (5./6.12) City-Bewohnern den Schlaf und hielten die Polizei in Atem. Es kam zu nächtlichen Sperrungen und Staus in der Innenstadt.

Es war die Ära von Gründerzeit und Jugendstil, die Dortmund prägte. Um die Wende zum 20. Jahrhundert wuchs Dortmund zur Großstadt. Das zeigt ein Bildband, der in Neuauflage erschienen ist. Von Oliver Volmerich

Von der Dortmunder Nordstadt über den Wall bis ins Klinikviertel – ein rücksichtsloser Raser (22) hat in der Nacht auf Sonntag Vieles ignoriert: andere Autos, rote Ampeln, auch die Polizei. Von Björn Althoff