Dortmunderin feiert Weihnachten mit LaFee

Im Colosseum Essen

Ihr halbes Leben singt Janine Sorgenfrei schon im Chor. Seit fünf Jahren in Europas größter Singschule, der Chorakademie am Konzerthaus Dortmund, davor im Kirchenchor. Heute Abend feiert Janine eine himmlische Gesangs-Premiere: Sie steht als einziges Dortmunder Kind im Musical "Vom Geist der Weihnacht" im Colosseum Theater Essen auf der Bühne.

DORTMUND

von Von Julia Gaß

, 19.11.2012, 18:05 Uhr / Lesedauer: 2 min

Janine singt die Anne, eines der vier Kinder der Familie, die Geizhals Ebenezer Scrooge bei seiner Reise in die Vergangenheit begegnet. Und außerdem spielt sie eines der Schulkinder, die Scrooge in der Marktplatzszene ärgern.

Aus der Nachbarschaft ist noch ein Kind dabei: der zwölfjährige Jasper Bungart aus Wattenscheid, der den Boy spielt und singt. Aber nur in einer Vorstellung, am 22. Dezember stehen beide zusammen auf der Bühne.

"Hoch am Himmel"

In unserer Zeitung hat Janines Mutter den Aufruf gelesen, dass Kinder gesucht werden. "Ich bin mit meiner Freundin zum Casting gefahren", erzählt die Zwölfjährige. Text aus dem Stück sollten die Kinder auswendig lernen und spielen und ein Lied singen. "Soll ich mal vorsingen? - ,Hoch am Himmel'" stimmt Janine an und singt mit glockenklarer Stimme. Die wird im Kinderchor C und D der Chorakademie geschult. Und mit diesen Chören tritt sie auch am 1. und 2. Dezember in den Weihnachtskonzerten im Konzerthaus auf. Janines zweites Hobby, das Reiten, musste die Schülerin des Heisenberg-Gymnasiums im Moment etwas zurückstellen.

Musical verzaubert

Ihr Bruder Björn (15) kennt das. Auch er hat Musical-Erfahrung und stand als Neunjähriger als Tassilo in "Die Schöne und das Biest" in Oberhausen auf der Bühne.

Janine hat neun Auftritte in dem Weihnachtsmusical, das die Menschen immer wieder verzaubert. "Da mit zu singen, macht ganz viel Spaß", sagt Janine, "und es sieht richtig nett aus auf der Bühne."

LaFee ist jetzt ein Engel Seit dem 28. Oktober proben die Kinder, im Schnitt zwei Mal in der Woche. Ende Oktober haben sie auch den Star der Aufführung kennen gelernt: Popsängerin LaFee, die den Engel singt. "Ihre Stimme ist voll schön, und sie ist richtig nett", schwärmt Janine: "Ich kannte sie vorher, aber ich wusste nicht viel über sie. Früher war sie ein Teeniestar, aber sie hat sich verändert. Jetzt ist sie ein Engel. Und singt Musical."

Premiere mit 36 Kindern 36 Kinder gehören zum Ensemble, jeweils sechs stehen auf der Bühne. Dafür hat die Produktion extra eine Kindermanagerin eingestellt, die Termine, Wünsche und Kostüme koordiniert. Janine hat als Anne Kleid, Bluse und schwarze, alte Schuhe bekommen. "Das Kleid ist eigentlich ganz schick", sagt die Siebtklässlerin.

Zur offiziellen Premiere am Donnerstag, bei der auch Lindenstraßen-Star Marie-Luise Marjan über den roten Teppich geht, sind alle 36 Kinder eingeladen. Sie werden beim Schlussapplaus auf die Bühne stürmen und das Licht von Bethlehem leuchten lassen.

Nächstenliebe

Die Botschaft von Dickens Weihnachtsgeschichte, dass Geld längst nicht so wichtig ist wie Nächstenliebe, findet Janine auch wichtig. Ihr eigener Weihnachtswunsch ist bescheiden: "Ich wünsche mit einen Koffer. Ein Pferd bekomme ich ja sowieso nicht", sagt die Zwölfjährige. "Und mit dem Koffer gehst Du dann auf Musical-Tournee", vermutet die Mutter. Janine lächelt. "Musical ist schon mein Ding."

 

 

Lesen Sie jetzt