Dritte Corona-Welle rollt weiter: Aktive Fälle und Sieben-Tage-Inzidenz über 300

Corona-Pandemie

Die Zahl der Neuinfektionen in Bergkamen in der dritten Welle der Corona-Pandemie ist weiter hoch. Die Zahl der aktiven Infektionen steigt auf über 300. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt hoch.

Bergkamen

, 20.04.2021, 17:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Bergkamen sind 21 Menschen positiv auf eine Corona-Infektion getestet worden. (Symbolbild)

In Bergkamen sind 21 Menschen positiv auf eine Corona-Infektion getestet worden. (Symbolbild) © dpa

Eine Entspannung der Corona-Lage in Bergkamen ist noch nicht absehbar: An diesem Dienstag meldet das Kreis-Gesundheitsamt weitere 21 positive Corona-Tests in Bergkamen. Das ist erneut die zweithöchste Zahl nach Lünen, wo es 30 festgestellte Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden gab.

Diese hohe Zahl von Neuinfektionen hat zur Folge, dass die Zahl der aktiv infizierten Menschen in Bergkamen erneut steigt und sogar die 300er-Marke überschreitet. Mittlerweile gibt es 308 aktiv mit dem Coronavirus Infizierte in Bergkamen. Fünf Bergkamener gelten als wieder genesen.

Auch die Sieben-Tage-Inzidenz von Infizierten auf 100.000 Einwohner hochgerechnet verharrt auf einem Niveau, das deutlich über dem Landes- und dem Kreiswert liegt. In NRW gesamt liegt die Inzidenz bei 168,4 und im Kreis Unna bei 221,1. In den vergangenen sieben Tagen wurden in Bergkamen 152 Neuinfektionen festgestellt. Das bedeutet bei einer Bevölkerung von knapp 50.000 eine Inzidenz von 311,9 (Vortag 318,0).

Bei elf weiteren Stichproben wurde eine Infektion mit der britischen Virus-Mutation B 1.1.7 festgestellt. Mit der Mutante haben sich jetzt schon 294 Bergkamener nachweislich infiziert.

Lesen Sie jetzt