DRK im Kreis Borken bietet vor Weihnachten Corona-Schnelltests an

Coronavirus

„Test zum Fest“: Unter diesem Motto bietet das Rote Kreuz im Kreis Borken kurzfristig Corona-Schnelltests an.

Borken

von Dorstener Zeitung

, 20.12.2020, 14:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die ersten Tests in Borken am Rotkreuz-Zentrum an der Röntgenstraße 6 sind schon am ersten Tag sofort mit großer Resonanz angelaufen.

Die ersten Tests in Borken am Rotkreuz-Zentrum an der Röntgenstraße 6 sind schon am ersten Tag sofort mit großer Resonanz angelaufen. © Horst Andresen

Am Mittwoch, 23. Dezember, und an Heiligabend können Bürger in fast allen Kommunen im Kreis Borken über erfahrene Rotkreuz-Einsatzkräfte einen Schnelltest machen lassen.

Die Ergebnisse liegen innerhalb 30 Minuten vor, heißt es in einer Mitteilung des DRK-Pressedienstes. „Schaffen Sie sich schnell Sicherheit, ob Sie mit Corona infiziert sind oder nicht“, ruft das Rote Kreuz dazu auf, das Angebot zur eigenen Sicherheit zu nutzen. Die jeweiligen Testzentren sind selbst Heiligabend geöffnet.

Wer sich testen lassen möchte, muss zunächst ein Datenblatt ausfüllen, die Corona-Schutzmaßnahmen einhalten und eine Maske tragen. Nach erfolgtem Abstrich wird im Schnelltestverfahren das Ergebnis ermittelt.

Große Resonanz am ersten Tag

Die ersten Tests in Borken am Rotkreuz-Zentrum an der Röntgenstraße 6 sind schon am ersten Tag sofort mit großer Resonanz angelaufen. Bis mittags nahmen bereits fast 50 Personen die Möglichkeit wahr, Gewissheit in Sachen Covid-19 zu erhalten.

Die Testzeiten variieren von Ort zu Ort. Die Tests kosten pro Person 40 Euro, berichtet das Rote Kreuz im Kreis Borken.

Alle Standorte und Terminvereinbarungen online

Alle Standorte mit Zeiten und Terminvereinbarung sind auf der DRK-Internetseite einsehbar. In Raesfeld etwa wird beim DRK-Ortsverein Raesfeld e.V., Weseler Straße 5, am Mittwoch (23.12.) in der Zeit von 9 bis 18 Uhr und an Heiligabend (24.12.) in der Zeit von 9 bis 13 Uhr getestet. Es ist keine Terminvereinbarung erforderlich.

Lesen Sie jetzt