DSW21

DSW21

Die Dortmunder sind recht zufrieden mit dem Bus- und Bahn-Netz in der Stadt. Eine Sache halten sie allerdings für verbesserungswürdig. Eine Art Eigentor, DSW21 kann den Ball zurückspielen. Von Gaby Kolle

Das Dortmunder Verkehrsunternehmen DSW21 reduziert die Ticketpreise. Die Aktion ist befristet - und Gelegenheitsfahrer werden nicht profitieren. Von Michael Nickel

Für drei Wochen wird an der Haltestelle „Funkenburg“ gebaut. Die Linie U43 muss daher umgeleitet werden und fährt mehrere Haltestellen nicht an. Auch Autofahrer sind betroffen.

Der Busverkehr über die Derner Straße wird für zwei Wochen umgeleitet. Für mehrere Tage wird auch die Kreuzung gesperrt. Das hat auch Folgen für den Autoverkehr.

Fahrgäste der DSW21, die mit der Buslinie 427 unterwegs sind, müssen sich ab Montag darauf einstellen, dass für zwei Tage mehrere Haltestellen nicht angefahren werden können.

An einer wichtigen Kreuzung der Stockumer Straße stehen Bauarbeiten bevor. Im ersten Schritt werden neue Leitungen verlegt, der zweite folgt im nächsten Jahr. Von Marc Dominic Wernicke

Mit Beginn der Sommerferien gibt es auf mehreren Linien auch neue Fahrzeiten für Dortmunds Busse. Hier gibt es einen Überblick. Von Aleyna Ceylan

Weil unter anderem Gleise erneuert werden, kommt es in den nächsten Wochen auf der Rheinischen Straße zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Davon ist nicht nur der Bahnverkehr betroffen.

Nachdem sich viele Dortmunder Fahrgäste beschwert hatten, die DSW21 kontrolliere nicht ausreichend die Maskenpflicht in Bus und Bahn, kündigt das Unternehmen nun eine Reaktion an. Von Frederike Schneider

Am frühen Mittwochmorgen (17.6.) machten die Leitungen schlapp: Wasserrohrbruch in Huckarde. Der Schaden ist längst behoben, doch von einem Normalzustand ist man weit entfernt. Von Beate Dönnewald

Weil die DSW21 einen möglichen Brand in einer Stadtbahn gemeldet hatte, musste die Feuerwehr am Montag mit einem großen Aufgebot in die Nordstadt ausrücken.

Mit der Wiederaufnahme des Unterrichts nach den Corona-Schutzmaßnahmen sind auch wieder mehr Schüler in Bus und Bahn unterwegs. DSW21 weitet daher ihr Angebot bei den Bussen aus.

Ab Montag dürfen viele Restaurants und Cafés in Dortmund wieder regulär öffnen, die Corona-Pandemie hat einer Jugendherberge schwer zugesetzt und die Überreste eines ehemaligen Burger King. Von Joshua Schmitz

Wegen des Wiederbeginns des Schulunterrichts und weiterer Lockerungen sind mehr Menschen in Dortmund unterwegs. DSW21 will deshalb ihr Angebot im öffentlichen Nahverkehr ausweiten.

Langsam kehrt auch im öffentlichen Nahverkehr wieder der Alltag ein. Nicht nur DSW21 rüstet sich für wachsende Fahrgastzahlen, auch S- und Regionalbahnen fahren wieder im dichteren Takt. Von Oliver Volmerich

Die Busunternehmen hatten ihre Fahrpläne aufgrund der Schulschließungen und der Corona-Pandemie eingeschränkt. Ab Donnerstag, 23. April, fahren wieder E-Busse - aber weniger als sonst. Von Marcel Witte

Schutzausrüstung ist derzeit Mangelware. Sie wird besonders in Krankenhäusern zur Mangelwaren – auch im Klinikum Dortmund. Die Dortmunder Stadtwerke können helfen.

Die Dortmunder Stadtwerke erhielten am Donnerstag (2.4.) großes Lob von unerwarteter Seite: BVB-Innenverteidiger Mats Hummels bedankte sich per Twitter-Video. Wir erklären die Hintergründe.

Die DSW21 weitet angesichts der Coronavirus-Pandemie ihr Angebot aus. Schlüsselbetriebe wie Krankenhäuser und Logistikzentren sollen zu Stoßzeiten besser angebunden sein.