DSW21

DSW21

Einige Dortmunder dürften sich dieser Tage die Augen gerieben haben: Ein Linienbus im Gewand der Rockband AC/DC fährt durch die Straßen der Stadt. Was steckt dahinter? Von Philipp Thießen

Im November sind bereits einige Automaten mit einer neuen Nutzeroberfläche ausgestattet worden. Weitere sollen folgen. Der Ticketkauf soll nun nicht nur einfacher werden - sondern auch bargeldlos. Von Sophie Conrad

DSW21 erneuert am Wochenende zwei Weichen an der Hafenbrücke. Statt der Stadtbahn U47 fahren zwischen Hafen und Westerfilde Busse. Bei den Haltestellen gibt es Änderungen. Von Uwe von Schirp

Weil ein Lieferwagen ihr die Vorfahrt nahm, musste eine Bahnfahrerin der U43 stark bremsen. Daraufhin stürzte ein 83-jähriger Dortmunder und verletzte sich leicht. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Wochenende kann es in der nördlichen Innenstadt zu Verkehrsproblemen kommen. Aufgrund von Sanierungsarbeiten werden Teile der Schützenstraße gesperrt. Eine Umleitung wird eingerichtet. Von Sophie Conrad

DSW21 und Ordnungsamt haben erneut die Maskenpflicht in den städtischen U-Bahnen kontrolliert. Verstöße hatten ein Bußgeld zur Folge. Weitere Kontroll-Aktionen sind geplant. Von Sabrina Fehring

Ein 40-Jähriger ist in der Nacht zu Sonntag an der Stadtbahn-Haltestelle Stadtgarten völlig durchgedreht. Er wollte keine Maske tragen, wurde auf die Maskenpflicht hingewiesen, dann eskalierte die Situation.

Einige Nutzer in den sozialen Medien wundern sich: Bereits seit geraumer Zeit fehlt der Fahrgastunterstand an der Haltestelle Breitscheidstraße in Brackel. Eine Lösung könnte bald kommen. Von Tobias Weskamp

Unter den Dortmunder Busfahrern gibt es die ersten Corona-Fälle. Das bestätigt der Verkehrsbetrieb DSW21. Auch weitere Mitarbeiter sind betroffen. Von Tabea Prünte

Nach dem Angebot der Arbeitgeber für den Öffentlichen Dienst von Freitag (16.10.) stehen auch in Dortmund die Zeichen weiter ganztägig auf Streik - dieses Mal sogar zwei Tage hintereinander. Von Gaby Kolle

Verdi ruft zur kommenden Woche erneut zum ganztägigen Streik von Beschäftigten im ÖPNV auf. Im Vergleich zu den vorherigen Warnstreiks wird Dortmund aber weniger hart betroffen sein.

DSW21 war am Montag schneller als Verdi und kündigte für Donnerstag (15.10.) einen Streik im öffentlichen Personennahverkehr an. Am frühen Abend zog das Unternehmen die Streik-Ankündigung zurück. Von Beate Dönnewald, Ronny von Wangenheim

Ein roter Mercedes ist am Montagmorgen von der Straße abgekommen und auf den Gleisen der U-Bahn-Haltestelle Immermannstraße/Klinikzentrum gelandet. In der Folge kam es zu Verkehrsproblemen. Von Philipp Thießen

Erneut streikt der Öffentliche Nahverkehr in Dortmund. Und erneut versucht ein E-Scooter-Anbieter mit einer Aktion zu locken. Es gibt kostenlose Fahrminuten – mit einer Einschränkung.

Hybridbusse gibt es bereits, nun wollen die Stadtwerke auch komplett elektrisch auf Dortmunds Straßen unterwegs sein. Dafür nehmen sie viel Geld in die Hand - und einen Zeitplan gibt es auch. Von Dennis Werner

Mit einem erweiterten Verkehrskonzept will DSW21 Fans schon vor dem BVB-Heimspiel am 3. Oktober Grund zum Jubeln geben. Etwa 3000 Fans sollen so ohne volle Busse und Bahnen zum Stadion kommen.