Autorenprofil
Elisabeth Schrief
Redaktion Haltern

Die Oelder Brücke in Haltern-Lippramsdorf war ein Sanierungsfall und abgeschrieben. Kreis, Lippeverband und Stadt Haltern haben eine gute Lösung gefunden, die sie per Vertrag besiegelten. Von Elisabeth Schrief

Das Heimathaus Lippramsdorf verwandelt sich gerade wieder in eine Weihnachtswelt. 54 Familien bauen dafür in diesen Tagen ihre Krippen auf der Tenne und in der Backstube auf. Von Elisabeth Schrief

Wie spät ist es? Passanten in der Rekumer Straße genügt ein Blick auf die Uhr der Sixtus-Kirche als Antwort. Doch am Freitagmittag sind die Zeiger stehen geblieben. Von Elisabeth Schrief

Adventszeit ist Glücksthaler-Zeit. 1976 erfanden Halterns Kaufleute diese Aktion, die bis heute ihre Attraktivität behalten hat. Ab Samstag dreht die Werbegemeinschaft wieder die Lostrommel. Von Elisabeth Schrief

Stürmische Böen sorgten in der Nacht zu Donnerstag für Stromausfall in ganz Lippramsdorf und erforderten den Einsatz von Stadtwerke-Mitarbeitern. Von Elisabeth Schrief

Landwirte blockierten mit 15.000 Schleppern in Berlin die Straße von der Siegessäule bis zum Brandenburger Tor. „Es war eine unglaubliche Solidarität“, so Georg Schulte-Althoff aus Haltern. Von Elisabeth Schrief

Wo liegen die Stärken und Schwächen des Halterner Ortsteils Lippramsdorf? Das fragt die Stadt am 12. Dezember beim Ortsteilforum. Eine Premiere, die die Bürger herausfordert. Von Elisabeth Schrief

In jedem Jahr öffnet die Joseph-Hennewig-Hauptschule wie alle anderen weiterführenden Schulen ihre Türen, um sich bei Viertklässlern vorzustellen. In diesem Jahr wird vieles anders. Von Elisabeth Schrief

Landwirte planen für den 25. November Kundgebungen in verschiedenen NRW-Städten. In Traktorkonvois fahren sie zu diesen Kundgebungen. Dabei passieren sie auch Haltern. Von Elisabeth Schrief

Zum zweiten Mal stellen Halterner einen Antrag, die Saarlauternstraße in Saarlouisstraße umzubenennen. Doch die Politiker entscheiden sich für einen anderen Weg. Von Elisabeth Schrief

Bahnmitarbeiter wurden Zeugen, als ein junger Mann in der Nacht zum 22. November im Halterner Bahnhof einen Zug besprühte. Als er sich ertappt fühlte, wollte der 36-Jährige flüchten. Von Elisabeth Schrief

Die Bonner Musiker „Marion & Sobo Band“ singt mit Charme, Humor und Leichtigkeit für ein generationsübergreifendes Publikum. Sie freuen sich auf den Auftritt im Lea-Drüppel-Theater. Von Elisabeth Schrief

Die Flüchtlingsunterkunft im alten Gesundheitsamt an der Schmeddingstraße ist den Bewohnern kaum zumutbar. Aber die Stadt zögert die Schließung noch hinaus. Von Elisabeth Schrief

Halterner gedachten zum Volkstrauertag aller Menschen, die Opfer von Krieg, Gewalt und Vertreibung geworden sind. Dr. Andrea Rüdiger wandte sich mit einem besondern Appell an die Bürger. Von Elisabeth Schrief

Um gute Gefühle, ein gelungenes Leben und Abschiede ging es beim 20. Wirtschaftsgespräch. Und unter den Stühlen versteckte sich ein kleines Geschenk als Bekenntnis zu Haltern am See. Von Elisabeth Schrief

Gerd Beckhaus war Zivi beim Caritasverband, als 1989 die ersten DDR-Flüchtlinge nach Haltern kamen. Der damals 21-Jährige hat vielen geholfen und viele weinen sehen. Von Elisabeth Schrief