Erste Fitnessstudios in Nordrhein-Westfalen öffnen schon in der Nacht

Coronavirus

Lange mussten die Besucher von Fitnessstudios auf ihr Training verzichten: Viele sehnten die Wiedereröffnung so dringend herbei, dass sie sogar zu nachtschlafender Stunde die Sportanlagen aufsuchten.

Köln

11.05.2020, 08:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Nacht bildete sich eine lange Schlange vor einem Kölner Fitnessstudio.

In der Nacht bildete sich eine lange Schlange vor einem Kölner Fitnessstudio. © picture alliance/dpa

In Nordrhein-Westfalen haben nach ihrer Corona-Pause in der Nacht zu Montag die ersten Fitnessstudios wiedereröffnet. Ganz kurz nach Mitternacht wurden etwa im Kölner Stadtteil Kalk die ersten Sportler wieder an die Geräte gelassen. Die Kette McFit sperrte dort ebenso wie an anderen Standorten in NRW um 0.01 Uhr die Türen auf. „Ich glaube, das haben alle herbeigesehnt“, sagte McFit-Gründer Rainer Schaller.

Jetzt lesen

Strenge Auflagen

Schaller betonte zugleich, dass es wichtig sei, die von der Politik vorgegeben Auflagen einzuhalten. NRW hatte in der vergangenen Woche den Weg für eine Wiedereröffnung der Fitnessstudios am Montag freigemacht. Es gelten aber strenge Auflagen. Zwischen den genutzten Geräten muss genügend Abstand sein, Duschen bleiben zum Beispiel geschlossen.

McFit verband die Wiedereröffnung mit einem Gewinnspiel, bei dem unter den ersten Studio-Besuchern eine USA-Reise verlost wurde. Mehr als 100 Sportler warteten in Köln-Kalk auf den Einlass. Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach kritisierte die Aktion - das Signal sei das falsche. So entstehe der Eindruck, als sei die Corona-Pandemie bereits überwunden, sagte er am Sonntag. „Das wiegt gerade die jungen Leute in einer falschen Sicherheit.“

dpa

Lesen Sie jetzt