Eule versteckt sich tagelang im Weihnachtsbaum - mitten im Wohnzimmer

Weihnachten in den USA

Eine Eule machte es sich tagelang in dem Weihnachtsbaum von Katie McBridge Newman und ihrer Familie bequem. Erst eine gemeinnützige Umweltorganisation schaffte es, das Tier einzufangen.

US-Bundesstaat Georgia

20.12.2019, 14:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
In den USA hat sich eine Eule tagelang in dem Weihnachtsbaum einer Familie versteckt (Symbolbild).

In den USA hat sich eine Eule tagelang in dem Weihnachtsbaum einer Familie versteckt (Symbolbild). © Mohssen Assanimoghaddam/dpa

In einem Weihnachtsbaum kann sich durchaus mal eine Spinne oder ein anderes kleines Krabbeltier befinden, doch was sich nun in einem Baum im US-Bundesstaat Georgia versteckt hat, ist ziemlich ungewöhnlich: Eine Eule machte es sich tagelang in der Tanne von Katie McBridge Newman und ihrer Familie bequem. Das hat sie auf Facebook mitgeteilt.

Unter den Kommentaren zu ihrem Post sind einige überraschte User. So schreibt zum Beispiel eine Nutzerin: „Das ist meine neue Lieblingsgeschichte zu Weihnachten.“ Eine andere meint: „Ich denke, du solltest sie adoptieren. Sie hat dich ausgesucht.“

Facebook-User sind begeistert von der Eule

Wie „CNN“ berichtet hat die Familie das Tier entdeckt, als sie mit dem Abendessen fertig war. Die 10-jährige Tochter hatte begonnen, den Tisch abzuräumen, als sie plötzlich erschrocken aufschrie. „Mama, diese Deko macht mir Angst“, soll sie zu ihrer Mutter gesagt haben. Dann habe sie angefangen zu weinen. Das Mädchen sei großer Fan von Eulen, sodass der Baum tatsächlich mehrere solcher Anhänger trage. Ihre Mutter sei daraufhin zu dem Mädchen in den Nachbarraum gegangen und selbst völlig erschrocken gewesen, als das Tier plötzlich seinen Kopf bewegte.

Rohes Hühnchen für die Eule im Baum

Die Familie hatte den Baum bereits Ende November - nur wenige Tage nach dem Erntedankfest - gekauft. Ob das Tier sich damals schon in der Tanne befand, war zunächst unklar. Die Familie entschied sich also am nächsten Tag dazu, die Fenster und Türen offen zulassen - in der Hoffnung, dass das Tier von alleine die Flucht ergriff. Doch der Vogel schien sich ziemlich wohlzufühlen - und blieb. Am darauffolgenden Tag riefen die Eltern eine gemeinnützige Umweltorganisation an und fragten nach Rat. Einer der Mitarbeiter bat die Familie darum, der Eule ein rohes Hühnchen hinzustellen, da es vermutlich seit mehreren Tagen nichts gegessen hatte.

Am nächsten Tag machten sie sich schließlich auf den Weg zu der Familie und fingen den Vogel ein. Demnach soll es sich um eine Kreischeule handeln. Da der Vogel sehr abgemagert war, gehen die Experten davon aus, dass sich das Tier schon beim Kauf in dem Baum befunden hat.

Mutter hört die Eule noch immer

Die Familie folgte dem Rat der Mitarbeiter und stellten das Tier zunächst in einer Kiste in einen abgedunkelten Raum, um es nach Einbruch der Dunkelheit in die Freiheit entlassen zu können. Gegen 21.30 Uhr flog die Eule schließlich wieder in die Ferne. Nach Angaben der Organisation hat die Familie mit ihrem Verhalten alles richtig gemacht. So richtig Ruhe kehrt allerdings immer noch nicht ein: Newmann sagte gegenüber dem Sender, dass sie die Eule nachts noch immer hören würde.

RND/ce