Fachkräfte für Deutschland

19.03.2019, 19:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Legden. Die Europäische Union (EU) ist ein Wirtschaftsbündnis aus derzeit 28 Mitgliedsstaaten. Einer dieser Staaten ist Deutschland. Und Deutschland benötigt für die eigene Wirtschaft Arbeiter aus den übrigen 27 Mitgliedsstaaten. Denn in Deutschland gibt es in vielen Bereichen einen sogenannten Fachkräftemangel. Das heißt, es fehlen Menschen, die eine bestimmte Arbeit fachlich ausüben können oder wollen. Im Schlachthof in Legden arbeiten 50 Menschen. 30 davon kommen aus Rumänien und Bulgarien, also anderen EU-Ländern. Ein Sprecher des Unternehmens sagt, dass es ohne diese ausländischen Arbeiter schwierig wäre, denn deutsche Arbeiter würden oftmals nicht so gerne im Schlachthof arbeiten. Insgesamt verdienten im Jahr 2018 2,4 Millionen EU-Ausländer in Deutschland ihr Geld.