Familien in Dorsten

Familien in Dorsten

Am 8. Juni öffnen auch in Dorsten die Kitas wieder. Zugunsten des Infektionsschutzes gibt es allerdings Einschränkungen im Stundenkontingent. Die Notbetreuung fällt weg.

Ab Montag (18. Mai) öffnet das Leo an der Fürst-Leopold-Allee 70 wieder – zumindest teilweise. Das heißt: Einige Angebote sind unter Einhaltung von Hygieneregeln wieder möglich

Das Team der Stadtgärtnerei hat – Stand Mittwochnachmittag – bereits über 40 Spielflächen wieder aufgerüstet. Und die „Spielpause“ wurde gut genutzt.

Damit Familien mit Kindern in der Coronakrise nicht die Decke auf den Kopf fällt, müssen sie kreativ sein, was ihre Freizeitgestaltung anbetrifft. In dieser Situation hilft die Stadt.

Die Bürger sind mal wieder dran: In Wulfen-Barkenberg wird die zweite Runde der Bürgerbeteiligung für die Spielflächenbedarfsplanung eingeläutet. Im Fokus: Der Spielplatz an der Talaue.

Frisch gebackene Väter, die nicht mit Mutter und Kind im Familienzimmer untergebracht sind, dürfen ab sofort einmal am Tag im Elisabeth-Krankenhaus zu Besuch kommen.

Eine gute Nachricht in schwierigen Zeiten: Eltern in Kurzarbeit oder von Arbeitslosigkeit betroffene Väter und Mütter können mehr Kindergeld bekommen. Die Nachfrage ist groß. Von Claudia Engel

Die Stadt hilft pflegenden Angehörigen in der Coronakrise mit einem Schutz-Paket. Den Vertrieb von FFP2-Masken, Handschuhen und Desinfektionsmittel übernimmt das Atlantis. Von Petra Berkenbusch

Der Leiter des Dorstener Jugendamts entwickelt privat Gesellschaftsspiele. Sein neues Rechen-Spiel soll in der Corona-Krise für Abwechslung daheim sorgen. Es steht zum Download bereit. Von Michael Klein

Wegen des Coronavirus‘ sind Stadtbücherei, VHS und Musikschule in Dorsten geschlossen. Mit digitalen Angeboten wollen sie sich nun vor allem weiter an junge Menschen richten. Von Michael Klein