Fantasievolle Zauberposse mit Musik

Grillo-Theater

Beim Weihnachtsmärchen im Essener Grillo-Theater ist es schon Silvester: Nur noch wenige Stunden bleiben dem bösen Zauberer und seiner Hexen-Tante, um ihr Soll an bösen Taten für das Jahr zu erfüllen. Aber ihre beiden Haustiere wissen das zu verhindern.

ESSEN

27.11.2016, 19:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fantasievolle Zauberposse mit Musik

Der böse Zauberer (Thomas Büchel) und seine Geldhexen-Tante (Ingrid Domann)

Anne Spaeter hat "Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch" nach dem Buch von Michael Ende für das junge Publikum effektvoll inszeniert und ernte mit ihrem Team bei der Premiere am Samstag begeisterten Applaus.

Tolle Lichteffekte

Für die Zauberposse mit Musik, die Band Tante Polly ist ins Bühnengeschehen eingebunden, wird die Illusionsmaschine Theater angeschmissen: Nebel, pyrotechnische Spielereien und tolle Lichteffekte, auf- und abfahrende Darsteller und Gegenstände, glitzernde Konfettiregen und auch ein Schneesturm fehlen in dieser kurzweiligen Inszenierung nicht und lassen die jungen Zuschauer staunen, die sich aber auch über die sprachlichen und physischen Kebbeleien amüsieren.

Aus blau- und rotfarbigen Zylindern unterschiedlicher Größe hat Fabian Lüdicke das fantasievolle Heim vom Zauberer, den Thomas Büchel mit bizarrer Kunstnase und verstrubbelter Professoren-Frisur spielt, gebaut. Ihm zur Seite steht ein Laborgeschöpf mit grün-blauem Tutu, das Aless Wiesemann gekonnt mit roboterhaften Bewegungen gibt.

Theaterspaß für Groß und Klein

Ingrid Domann tritt als Geldhexe Diva-mäßig im schwarz-glitzrigen Fummel auf. Und auch für den vertrottelten Kater (Alexey Ekimo) und den pfiffigen Raben (Floriane Kleinpaß) hat Anne Koltermann hübsche Kostüme entwickelt.

Ein unterhaltsamer Theaterspaß mit Musical-Einlagen und Mini-Choreografien, der auch Schmunzel-Potenzial für das erwachsene Begleitpersonal hat.

Termine: 3. / 4. / 10. / 18. / 23. / 25. 12.; Restkarten: Tel. (0201) 812 22 00.

 

Lesen Sie jetzt