Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

FCN umständlich, aber siegreich

CAPELLE Der FC Nordkirchen bleibt Tabellenführer Fortuna Seppenrade in der Kreisliga A auf den Fersen. Beim Gemeindederby in Capelle glänzte die Bülskämper-Elf zwar nur selten, siegte aber dennoch völlig ungefährdet 2:0.

von Von Kevin Kohues

, 11.11.2007
FCN umständlich, aber siegreich

Umringt von einer roten Übermacht: SC Capelles Sebastian Schmidt versucht den Ball gegen Michael König, Pawel Grondei und Michael Jung (v.l.) zu behaupten.

SC Capelle - FC Nordkirchen 0:2 (0:1) - Den schönsten Spielzug der Partie bekamen die Zuschauer schon nach fünf Minuten zu sehen. Klasse eingesetzt von Michael König, legte Felix Nottbeck direkt auf René Moltrecht ab, der den Ball aus gut zehn Metern sehenswert ins rechte obere Eck zirkelte – 1:0 für den Favoriten.

Dadurch war klar: Die Capeller können sich nicht nur auf die Verteidigung konzentrieren, würden selbst etwas für die Offensive tun müssen, um die Punkte nicht kampflos herzuschenken. Doch ebenso klar wurde schnell, dass der Elf um Spielertrainer Andreas Koletzki die Mittel fehlten, um den FCN ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Lediglich Michael Zdahl prüfte einmal per Kopf die Reaktionsfähigkeit von Max Frömbsdorff – kein Problem für den FC-Torhüter (14.).

Nottbeck glücklos

Ansonsten hatten der wiedergenesene Libero Michael Nachtigall und seine Abwehr den Gegner jederzeit im Griff. In der Offensive spielten die Nordkirchener zwar bisweilen ansehnlich, aber oft zu umständlich.

Zudem ließen sie klarste Torchancen liegen. Allein Felix Nottbeck hätte schon vor der Pause zweimal „netzen“ können, scheiterte jedoch erst am Pfosten (29.) und dann an sich selbst (40.).

Jungs 19. Saisontor

So dauerte es bis zur 82. Minute, ehe Goalgetter Michael Jung die mitgereisten Fans vom Schloss erlöste. Nach einem Konter blieb der Routinier allein vor SCC-Schnapper Benedikt Reckmann cool und erzielte sein 19. Tor.

Damit war alles gelaufen. Erfreulich aus Nordkirchener Sicht: Zum ersten Mal in dieser Spielzeit blieben die Schloss-Kicker ohne Gegentor. Ansonsten, so Spielertrainer Ralf Bülskämper, zähle eigentlich nur eins: „Drei Punkte. Mund abwischen, weitermachen.“

   

Lesen Sie jetzt