Feuerwehr in Stadtlohn

Feuerwehr in Stadtlohn

Rauch über dem Waldgebiet Bockwinkel, Flammen im Unterholz. Nahe der Berkel ist am Freitag ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Dennoch war die Lage kritisch. Von Stefan Grothues

In der Bauerschaft Almsick ist am Mittwochabend eine Ballenpresse in Brand geraten. Die Einsatzkräfte der Stadtlohner Feuerwehr mussten hinzugezogen werden und das Feuer löschen.

Die kräftigen Windböen haben der Feuerwehr in Stadtlohn am Sonntagmorgen einen frühen Einsatz beschert. Mit Kettensäge und Besen war das Problem schnell behoben.

Die Stadtlohner Feuerwehr musste am Samstagnachmittag einen Waldbrand in Wendfeld löschen. Die Ursache: Offenbar hat jemand im Wald gegrillt und die heiße Kohle zurückgelassen.

Alarm am Dienstagabend: Die Feuerwehr in Stadtlohn musste kurz nach 22 Uhr zu einem Feuer in der Obdachlosenunterkunft an der Burgstraße ausrücken. Dort war Bettzeug in Flammen geraten. Von Stephan Rape

Die kräftigen Unwetter, die am Wochenende übers Land gezogen sind, haben Stadtlohn weitestgehend verschont. Aber auch hier musste die Feuerwehr am Sonntagabend zu Einsätzen ausrücken. Von Stefan Grothues

Gleich zweimal wurde die Stadtlohner Feuerwehr am Samstag alarmiert. Während es sich einmal nur um einen technischen Defekt handelte, brannte es beim zweiten Mal lichterloh.

Auf der Baustelle für den neuen Aldi-Markt am Breul in Stadtlohn ist es am Donnerstag zu einem kleinen Unfall gekommen, der den Einsatz der Feuerwehr nötig machte. Von Victoria Garwer

Um kurz vor 20 Uhr wurde die Stadtlohner Feuerwehr am Samstag (04.04.) zu einem Einsatz gerufen. Der führt die Feuerwehrleute an die Hegelstraße. Von Bernd Schlusemann

Unter dem Einsatzstichwort „Feuer groß“ ist am Freitagabend die Feuerwehr Stadtlohn ausgerückt. Am Immingfeldweg standen drei zusammenstehende Geräteschuppen in Brand. Von Stefan Grothues

In der Nacht zu Sonntag ging ein Auto an der Overbergstraße in Flammen auf. Es stand direkt zwischen zwei Wohnhäusern, in denen sich auch noch Personen befanden. Von Victoria Garwer

Auch am Montag hat Sturmtief „Sabine“ die Feuerwehr und Polizei noch viel beschäftigt. Der Unterricht findet ab Dienstag aber dennoch wieder statt und die Bahn fährt wieder normal. Von Victoria Garwer, Stefan Grothues, Pascal Albert

Eine vermeintliche Rauchwolke beunruhigte am Samstag Waldarbeiter nahe des Westfalenrings. Sie alarmierten die Feuerwehr. Dann jedoch entpuppte sich der Feueralarm als Feuerlöscheralarm. Von Stefan Grothues

In Stadtlohn brannte ein Fahrzeug, in Ahaus eine Hecke und eine Mülltonne und auch in Heek und Südlohn mussten die Feuerwehren zum Jahreswechsel ausrücken. Eine kurze Bilanz Von Anne Winter-Weckenbrock

Gute und schlechte, unterhaltsame und traurige Nachrichten: Auch in Stadtlohn brachte das Jahr 2019 alles mit sich. Wir haben für Sie eine Auswahl der meistgelesenen Artikel zusammengestellt. Von Anne Winter-Weckenbrock

Die Feuerwehr ist am Sonntagmittag ausgerückt: Unbekannte Brandstifter haben am Sonntag in der öffentlichen Toilettenanlage an der Lessingstraße gezündelt.

„Gefahrguteinsatz“ für die Feuerwehr: Am Montag war in Ammeloe verdünnte Ameisensäure ausgelaufen. Es ging darum, ein Ausbreiten in die Kanalisation und in einen Bach zu vermeiden.

Dichter Rauch vernebelte am Dienstagabend die Produktionshalle eines Betriebs an der David-Roentgen-Straße. Eine Absauganlage hatte Feuer gefangen. Die Feuerwehr rückte mit Atemschutz vor.

Nächtlicher Einsatz auf dem Campingplatz: Nach Wenningfeld wurde die Feuerwehr zu einem brennenden Mobilheim gerufen. Personen waren nicht in Gefahr. Aber es gab ein anderes Problem.

Die Entscheidung ist noch nicht endgültig gefallen, aber nach der Ausschussempfehlung gilt es als sicher: Ein Stadtlohner wird neuer Kreisbrandmeister.

In der Nacht zu Freitag wurden die Feuerwehrleute aus dem Schlaf gerissen: Sie mussten zu einem Brand in einemHaus an der Vredener Straße ausrücken. Unklar war, ob Personen im Haus waren.

Im Losbergpark haben am Osterwochenende Unbekannte Feuer im Toilettenhaus gelegt, Mülltonnen in Brand gesteckt, die Minigolfanlage beschädigt und Scheiben eingeschlagen. Von Stefan Grothues