Feuerwehr und der Tunnel

02.07.2019, 18:42 Uhr / Lesedauer: 1 min

Legden. In Legden soll ein großer Tunnel für ein Stromkabel gebaut werden. Dagegen wehren sich viele Menschen. Auch die Feuerwehr hat etwas gegen den Tunnel: Kommt es darin zu einem Feuer, will die Feuerwehr in Legden dort nicht löschen. Auch der Kreis Borken will die Verantwortung nicht übernehmen. Denn: Der Tunnel soll zwei Kilometer lang werden. Würde es darin brennen, müssten die Feuerwehrleute im Ernstfall weit laufen. Dafür reichen die Atemschutzgeräte der Feuerwehr nicht aus. In den schweren Flaschen haben die Feuerwehrleute auf ihrem Rücken nur für rund 20 Minuten Atemluft dabei. Auch eine Ausbildung haben die Feuerwehrleute für so einen besonderen Einsatz nicht. Über diese und viele andere Probleme soll an diesem Donnerstag gesprochen werden. Eine Lösung gibt es noch nicht.