Fünf-Zentner-Bombe in Essen entdeckt - Autobahn wird voraussichtlich gesperrt

Bombenfund

In Essen muss noch am Montag ein Bomben-Blindgänger entschärft werden. Dafür wird unter anderem ein Seniorenheim evakuiert - und vermutlich eine Autobahn gesperrt.

01.03.2021, 08:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zur Entschärfung der Weltkriegsbombe müssen einige Essener evakuiert werden.

Zur Entschärfung der Weltkriegsbombe müssen einige Essener evakuiert werden. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild (Symbolbild)

Nach dem Fund einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Essen bereitet die Stadt die Entschärfung vor. Der Blindgänger im Stadtteil Rüttenscheid soll im Laufe des Montags unschädlich gemacht werden, wie eine Sprecherin der Stadt am Montagmorgen mitteilte. Auch ein Seniorenheim sei betroffen, ein nahe gelegenes Krankenhaus müsse aber nicht geräumt werden.

Wie viele Anwohner ihre Wohnung verlassen müssen, war zunächst unklar. Die amerikanische Fünf-Zentner-Bombe war am Freitag bei Bauarbeiten entdeckt worden. Auch die Autobahn 52 in Höhe von Rüttenscheid müsse aller Voraussicht nach kurzzeitig gesperrt werden.

Der Krisenstab der Stadt entscheide, wann und wie genau die Evakuierung rund um den Fundort der Bombe ablaufen wird, sagte die Sprecherin.

dpa

Lesen Sie jetzt