Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Der VfL Senden ist wieder da

SENDEN Der VfL Senden hat sich beim SuS Legden endlich wieder von der guten Seite gezeigt. Am Ende eines ansehnlichen Spiels stand ein 2:1-Erfolg beim SuS Legden.

04.11.2007

Bezirksliga 11 - SuS Legden - VfL Senden 1:2 (0:0) - Schon in der ersten Halbzeit hatte der VfL die besseren Chancen. Ein astreines Schulte-Tor wurde wegen Abseits nicht anerkannt, Jeyenthira und Schulte trafen nur Latte und Pfosten. Trotzdem geriet der VfL Anfang der zweiten Halbzeit noch in Rückstand. Die Mannschaft beweis Moral und drehte das Spiel durch zwei Kopfballtreffer von Barnhofer Freist0ß Besselmann und Vernauer nach Flanke von Jeyenthira.

"Das war heute ein mehr als verdienter Sieg", urteilte Coach Wolfgang Leifken. "Wir haben über weite Strecken das Spiel dominiert. Was mich aber am meisten freut: Die Mannschaft spielt endlich wieder Fußball.

 VfL: Nuyken - Barnhofer, Reimer, Tretow, B. Atalan, Danecker, Lemmer, I. Atalan (64. Besselmann), Jeyenthira (85. Müller), Schulte, Zuka (73. Vernauer)

Tore: 1:0 (53.), 1:1 (64.) Barnhofer, 1:2 (83.) Vernauer

  

Lesen Sie jetzt