Genetischer Defekt: Schäferhund bleibt für immer Welpe

„Ausgewachsener Welpe“

Ranger sieht aus wie ein süßer, kleiner Welpe. Tatsächlich ist der Schäferhund bereits ausgewachsen. Aufgrund eines Gendefekts hat sich sein Aussehen seit Welpentagen nur wenig verändert.

Phoenix, Arizona

18.12.2019, 16:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Hund auf dem Bild ist nicht Ranger. Doch als Symbolbild ist er in diesem Fall sehr passend. Die Beiden sehen sich ähnlich und auch Ranger hat andauernd eine Kamera im Gesicht. Wobei es bei dem Welpen im Bild eher Gesicht in der Kamera heißen müsste.

Der Hund auf dem Bild ist nicht Ranger. Doch als Symbolbild ist er in diesem Fall sehr passend. Die Beiden sehen sich ähnlich und auch Ranger hat andauernd eine Kamera im Gesicht. Wobei es bei dem Welpen im Bild eher Gesicht in der Kamera heißen müsste. © dpa

Der kleine Ranger sieht aus wie ein Welpe. Doch in Wirklichkeit ist der niedliche Schäferhund bereits ausgewachsen. Er leidet unter einem seltenen genetischen Defekt, der ihn zum Ausgleich zum Social Media Star gemacht hat.

Frauchen Shelby Mayo hatte Ranger von einem Züchter gekauft: „Er war schon als Baby kleiner als seine Geschwister und hatte gesundheitliche Probleme. Doch ich habe mich in ihn auf den ersten Blick verliebt.“

Als der Kleine allerdings nicht wuchs oder zunahm, ließ Mayo ihn vom Tierarzt gründlich untersuchen. Der fand heraus, dass Ranger aufgrund eines Defekts in der Hirnanhangsdrüse kleinwüchsig war und immer wie ein Welpe aussehen wird. Mayo: „Leider hat das nicht nur den Effekt, dass er niedlich ist. Er leidet an Hautproblemen und Haarausfall.“

Das hat das Frauchen dank Medikamenten unter Kontrolle und Ranger ist „ein gesunder und glücklicher Hund“. Um über den sogenannten Pituitären Zwergwuchs aufzuklären, eröffnete Mayo eine Instagramseite für Ranger - dessen Fangemeinde schnell anwuchs. Inzwischen folgen ihm bereits 120.000 Follower. Mayo stellt regelmäßig Fotos von ihrem kleinen Liebling rein. Besonders oft, wie der mit seinen vierbeinigen Schwestern, Labrador Hazel und Schäferhündin Jessie, herumtollt.

RND/sin

Lesen Sie jetzt