Große Zahl von Neuinfektionen auch über das Wochenende

Corona-Pandemie

Die hohe Zahl an Neuinfektionen in Bergkamen ebbt nicht ab. Auch über das Wochenende wurde eine hohe zweistellige Zahl Neuinfektionen in Bergkamen nachgewiesen. Die Inzidenz liegt immer noch über Kreis und Land.

Bergkamen

, 26.04.2021, 16:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Über das Wochenende wurden 33 Bergkamener positiv auf eine Corona-Infektion getestet. (Symbolbild)

Über das Wochenende wurden 33 Bergkamener positiv auf eine Corona-Infektion getestet. (Symbolbild) © dpa

In der dritten Welle der Corona-Pandemie ist noch keine Entspannung abzusehen. Auch über das Wochenende meldete das Kreis-Gesundheitsamt 33 positive Corona-Tests in Bergkamen. In den vergangenen sieben Tagen vor diesem Montag wurden 151 Corona-Infektionen in Bergkamen nachgewiesen – eine weniger als vor dem Freitag mit 152. Die Sieben-Tage-Inzidenz auf 100.000 Einwohner hochgerechnet sank deshalb leicht auf 309,8 (Freitag 311,9). Sie ist aber immer noch höher als im Kreis Unna insgesamt (245,1) und im gesamten Land NRW (186,8).

Die Zahl der aktiv Infizierten, die unter Quarantäne stehen, blieb trotz der hohen Zahl von neuen Infektionen konstant bei 370, weil über das Wochenende auch 33 Menschen aus Bergkamen als wieder genesen gelten. Die Zahl der an oder mit dem Coronavirus verstorbenen aus Bergkamen bleibt bei 43.

Die deutlich ansteckendere britische Virus-Variante B 1.1.7 wurde bei Stichproben an Infizierten erneut bei 26 weiteren Menschen bestätigt. Es gibt jetzt schon 342 Bergkamener, die sich nachweislich mit der Mutante infiziert haben.

Seit dem Beginn der Pandemie haben sich insgesamt 2489 Bergkamener nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, etwa jeder 25. Einwohner der Stadt.

Lesen Sie jetzt