Grüne wollen mit vierfarbiger Ampel Corona-Pandemie eindämmen

Pandemieplan

Die Landtagsfraktion der Grünen hat einen Stufenplan zur Bekämpfung der Pandemie vorgeschlagen - eine vierstufige Ampel von gelb bis dunkelrot.

23.01.2021, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Grünen schlagen eine Corona-Ampel vor, um der Pandemie Herr zu werden. Die Ampel soll vier Stufen haben - von gelb bis dunkelrot.

Die Grünen schlagen eine Corona-Ampel vor, um der Pandemie Herr zu werden. Die Ampel soll vier Stufen haben - von gelb bis dunkelrot. © picture alliance/dpa

Die Landtagsfraktion der Grünen hat einen Stufenplan zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Nordrhein-Westfalen vorgeschlagen. Ihr am Freitag in Düsseldorf vorgestelltes Positionspapier sieht ein vierfarbiges Ampelsystem mit verpflichtenden Schutzmaßnahmen ab bestimmten Neuinfektionsraten vor. Bei Stufe gelb - weniger als 50 Neuinfektionen gerechnet auf 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen - soll das öffentliche Leben mit Abstand, Hygiene, Alltagsmaske und Lüften weiter aufrecht erhalten werden.

Bei Überschreiten dieses Wertes - Stufe orange - sind erste Einschränkungen vorgesehen: In den Schulen Wechselunterricht in halbierten Klassen, in Kitas eingeschränkter Betrieb in festen Gruppen. Außerdem beschränkter Zugang zu Läden und Kulturstätten, höhere Taktfrequenz bei Bussen und Bahnen sowie Kontaktbeschränkungen auf maximal zwei Hausstände oder zehn Personen.

Nach Stufe rot kommt dunkelrot - ab einer Inzidenz über 200

Stufe Rot sollte demnach greifen, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz länger als zwei Wochen über 50 lag oder 100 überschreitet. Konsequenzen laut Grünem-Plan: Die meisten Geschäfte, Gastronomie und Kultureinrichtungen schließen, Homeoffice-Pflicht - wo immer möglich - in der Arbeitswelt und in allen weiterführenden Schulen Distanzunterricht. Kontakte werden auf einen Hausstand plus maximal zwei weitere Personen und betreuungsbedürftige Kinder beschränkt.

Stufe Dunkelrot - ab einer Inzidenz über 200 - sieht Ausgangssperren ab 21 Uhr vor sowie Distanzunterricht auch für Grundschüler, Kontakt nur zu einer weiteren Person, tägliche Schnelltests für systemrelevante Personen und die Pflicht zum Tragen medizinischer Masken in der gesamten Innenstadt. Fällt eine Region wieder unter den Schwellenwert und bleibt eine Woche stabil, gelten demnach nur noch die Auflagen der vorherigen Stufe. Am Mittwoch will die Landesregierung den Landtag über die Corona-Lage in NRW unterrichten.

Lesen Sie jetzt