Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Balanceakt für Kinder

Haltern Stefan balanciert wie ein geübter Jongleur auf einem runden Gymnastikgerät und wirft dabei noch mit einem Ball.

13.11.2007

"Ganz schön schwierig", stellt seine Mutter wenige Minuten später fest. "Koordination" ist eines der großen Themen im Rückenschulkurs von Petra Wessendorf-Ünsal. In zehn Einheiten hat die anerkannte Krankengymnastin Kindern im Trigon rückengerechtes Verhalten vermittelt. Zum Abschluss sind die Eltern gekommen, und die jungen Schüler stellen begeistert vor, was sie in den vergangenen Wochen gelernt haben. Auch die Angst vor dem Übungsskelett haben sie verloren.

Bei den praktischen Übungen ist es ihnen natürlich ein besonderes Vergnügen, die Großen zu korrigieren und Hilfestellungen zu geben. "Wir leben den Kindern oft falsches Verhalten vor", erklärte Wessendorf-Ünsal. Kleinkinder verhielten sich zum Beispiel anatomisch bedingt noch rückengerecht. Doch mit zunehmendem Größenwachstum verlagere sich der Schwerpunkt in die Mitte und der Mensch merke nicht mehr, dass er sich falsch bewegt und bückt. Körperliche Beschwerden lassen dann nicht mehr lange auf sich warten, denn schließlich zählen Rückenschmerzen zu den Volkskrankheiten.

Eingepackt in Bewegungsspiele haben die neun Teilnehmer der Rückenschule von Petra Wessendorf-Ünsal gelernt, auf ihren Körper zu hören. Sie wissen zum Beispiel darüber Bescheid, wie man richtig sitzt oder welche Bedeutung die Bewegung für ein gesundes Leben hat. Weil der Kurs so gut angekommen ist, will die Fachfrau im nächsten Februar ein neues Seminar für Kinder im Trigon anbieten. Im April soll dann ein Kurs für Jugendliche folgen.

Stefan & Co. durften schon mal eine Urkunde, die ihnen die erfolgreiche Teilnahme am Rückenschulprogramm bestätigt, mit nach Hause nehmen. Silvia Wiethoff

Lesen Sie jetzt