Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bauarbeiten für neuen Kindergarten starten Mitte November

Vor der St. Joseph-Kirche

Der Bauzaun steht schon bereit: Auf dem Grundstück in Sythens Dorfmitte starten Mitte November die Arbeiten für den neuen Kindergarten. Vor allem für die Betreuung von U3- und U2-Kindern soll mehr Platz geschaffen werden.

SYTHEN

von Von Silvia Wiethoff

, 05.11.2012
Bauarbeiten für neuen Kindergarten starten Mitte November

So soll sie einmal aussehen, die neue Mitte in Sythen nach der Umgestaltung des Dorfplatzes. Die Computersimulation zeigt links den neuen Kindergarten.

Laut einer Mitteilung aus der Firmenzentrale des Investors, dem Unternehmen Stroethmann in Münster, soll dieser Mitte November erfolgen. Die Einladungen für die Grundsteinlegung seien schon auf dem Weg. Generalunternehmer des Bauprojekts ist die Hubert Nabbe GmbH mit Sitz in Münster. Geplant ist der Umzug vom alten in den neuen Kindergarten im Sommer 2013 nach der Entlassung der angehenden Schulkinder. „Wir hoffen auf einen milden Winter“, erklärte dazu Jochen Thiele vom Gemeindeausschuss St. Joseph. Da man sich für eine massive Bauweise entschieden habe, sei der Baufortschritt vom Wetter abhängig.

Für die Betreuung von U3- und U2-Kindern, die immer stärker von den Eltern nachgefragt wird, ist eine bauliche Anpassung des Kindergartens dringend erforderlich. Die Standards des alten Gebäudes sind längst nicht mehr ausreichend. So fehlen geeignete Räume für das Mittagessen. Außerdem wurden Reparaturen mit der Entscheidung für den Neubau auf ein Mindestmaß zurückgefahren. Vor der St. Joseph-Kirche entsteht ein moderner Drei-Gruppen-Kindergarten, dessen Architektur auf die Bedürfnisse der U3- und U2-Betreuung abgestimmt ist. So sind für die Gruppen 22 Schlafplätze in verschiedenen Räumen sowie entsprechende sanitäre Einrichtungen mit Wickelmöglichkeiten vorgesehen.

Nach bisheriger Planung sollen zwei Gruppen mit 20 Kindern, davon jeweils bis zu sechs U3-Kinder, sowie eine Gruppe mit zehn U3-Kindern in den Neubau einziehen. Für eine Übergangszeit wird eine weitere Gruppe mit 25 Kindern von drei bis sechs Jahren in ebenfalls besonders gestaltete Räume im alten Teil der Kirche untergebracht. Statt wie früher 100 Kinder werden also in vier Gruppen nur noch 75 Plätze vorgehalten. Laut Prognose wird der Drei-Gruppen-Kindergarten auf Dauer ausreichend sein.

Die Umbaupläne für die gesamte Dorfmitte Sythen reichen bis ins Jahr 2015. Nach dem Kindergartenneubau erfolgen die Umgestaltung der Joseph-Kirche zum Pfarrzentrum mit vielfältigen Funktionen, der Abriss des alten Kindergartens und des Pfarrheims sowie der Neubau eines Edeka-Marktes und die Gestaltung des Dorfplatzes mit angrenzendem Spielplatz.

Lesen Sie jetzt