Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gospel macht zuverlässig glücklich

14.11.2007

Gospel macht zuverlässig glücklich

<p>Unter der Leitung von Andrea Claudia Kittel begeisterte der Goseplchor "Nameless Joy" in der Stiftskirche. Schenk</p>

Flaesheim "Durch den guten Gesang habe ich völlig vergessen, dass unsere Heizung immer noch kaputt ist", sprudelte es aus Gerhard Baumann heraus.

Den Pfarrer hatte das Konzert des Gospelchors "Nameless Joy" am Samstagabend in der Stiftskirche sichtlich begeistert. In Kombination mit dem Gottesdienst zum Martinstag hatten die rund 30 Sängerinnen und Sänger zuvor acht Stücke präsentiert.

"Wir wollen modernen Gospel bieten", betont die Chorleiterin Andrea Claudia Kittel. Sowohl in der Besetzung als auch im musikalischen Können zeigt sich der Chor daher sehr vielseitig. Helle Frauenstimmen ergänzen sich mit dunklen Männerstimmen und singen sowohl englisch als auch afrikanisch. Keyboard und Schlagzeug unterstützen den Chor und machen somit den Unterschied zu den "Spirituals", einem reinen a capella-Ensemble. Mit "Oh come let us sing" und "Total praise" machte der seit 2004 bestehende Gospelchor einen verhaltenen Einstieg, ehe mit dem Vaterunser der erste Höhepunkt gesetzt wurde. Während die Gemeinde das Lied in der gewohnten Version mitsingen konnte, sang der Chor es auf "Kisuaheli", einer afrikanischen Sprache. Damit war das Ensemble in Stimmung gekommen.

Besonders Kerstin Gerken begeisterte dann mit ihrem Solo bei "Because of who", einem stimmungsvollen Klassiker. Auch das Publikum zeigte sich begeistert und spendete großen Applaus für den Chor, der sich trotz eisiger Kälte warm gesungen hatte.

"Wir proben regelmäßig im Norbertshaus und wollen der Gemeinde mit einem bis zwei Konzerten pro Jahr dafür danken", so Kittel, um dann zu ergänzen: "Man hat es gesehen: Gospel singen macht zuverlässig glücklich!". Mit dieser Meinung steht die Chorleiterin nun wohl endgültig nicht mehr alleine da. nik

Lesen Sie jetzt