Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Verbände sorgen für viel Charme

Haltern Mandelduft und Kerzenschein ziehen ab dem 30. November wieder in die Halterner Innenstadt ein.

21.11.2007

Etwas früher als gewohnt, öffnet der Nikolausmarkt seine Pforten. Helmut Kiski, der den Markt für die Stadtagentur organisiert, erklärt: "Das lieg daran, dass der Nikolaustag diesmal nicht auf das Wochenende fällt."

25 Aussteller

Rund 25 Aussteller haben sich für den Markt angemeldet. Kiski ist zufrieden mit der Resonanz: "Wir bemühen uns, immer möglichst viele verschiedene Gewerbe zu berücksichtigen. Wobei ich die Erfahrung gemacht habe, dass viele Aussteller die kleinen Märkte bevorzugen und in der Vorweihnachtszeit lieber öfter einmal den Standplatz wechseln." Den Charme des Halterner Nikolausmarktes macht für Kiski aber vor allem die Beteiligung der heimischen Verbände und Organisationen aus: "Das unterscheidet unseren Nikolausmarkt von anderen." In diesem Jahr sind u.a. die Aktive Tierhilfe, der Caritasverband Haltern, der Förderverein Khayelitsha, der Lions Club und die Erich-Kästner-Schule mit einer Hütte auf dem Markt vertreten.

Eine Attraktion ist der kreative Künstlermarkt im Alten Rathaus. Bis zum 9. Dezember präsentieren Aussteller aus Haltern und Umgebung dort ihre Arbeiten. Die Palette reicht dabei von Dekorationsartikeln, über Holzarbeiten bis hin zu selbst getöpferten Figuren. Nach fünf Tagen gibt es einen Schichtwechsel im Alten Rathaus, eine neue Gruppe von Künstlern übernimmt die Stände. Für die vorweihnachtliche musikalische Stimmung sorgen während des Nikolausmarktes Halterner Gruppen und Orchester, wie der Lippramsdorfer Kinderchor, die Musikschule Kilp und die Städtische Musikschule Haltern. Am letzten Tag, am 9. Dezember, steht zudem das Teenie-Duo FourN auf der Bühne, das bereits beim Heimatfest begeisterte.

Höhepunkt

Höhepunkt des Marktes ist traditionell der Nikolausumzug. Gegen 17.30 Uhr werden der Nikolaus (Foto) und sein Knecht von den Kindern am Anleger Seestern erwartet. Dort startet der große Umzug, der vor dem Alten Rathaus endet, wo die Nikolaustüten verteilt werden. Gutscheine für die Tüten gibt es im Friseurgeschäft Althoff, Rekumer Straße. hei

Lesen Sie jetzt