Integration

Integration

Neue Anlaufstellen für Flüchtlinge geplant

Stadt Dortmund baut prämiertes Netzwerk aus

Ein Netzwerk aus Haupt- und Ehrenamtlichen unterstützt seit 2016 Flüchtlinge beim Ankommen in Dortmund. Das Projekt „Lokal willkommen“ ist so erfolgreich, dass es jetzt ein zweites Mal ausgeweitet werden soll. Von Gaby Kolle

Integrationsbeauftrage in der JVA Dortmund

Integration ist im Haftalltag nicht immer einfach

In der JVA treffen viele verschiedene Kulturen aufeinander. Da kann es auch mal zu Reibereien kommen. Das stellt den Arbeitsalltag der Bediensteten vor viele Herausforderungen, gerade in Sachen Integration.

Kokerei Zollverein

Das Zeitalter der Kohle

Die Riesenausstellung von Ruhr-Museum Essen und dem Deutschen Bergbau-Museum Bochum zeigt eindrucksvoll die Geschichte des „schwarzen Goldes“. Die Besucher der Schau gehen in der Mischanlage der Kokerei Von Tobias Wurzel

Die Kohle hat Europa nach dem Zweiten Weltkrieg zusammengebracht. „Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte“ verdeutlicht das. Michael Farrenkopf, Leiter des Montanhistorischen Dokumentationszentrums Von Tobias Wurzel

Wer kümmert sich um minderjährige Flüchtlinge?

Junge Menschen zwischen Ankommen und Abschiebung

Im südpfälzischen Kandel ersticht ein junger Afghane mutmaßlich ein Mädchen. Nach dem Fall rücken minderjährige Flüchtlinge in den Blick der Medien. In Dortmund leben 490 minderjährige Flüchtlinge, die

Interkulturelles Picknick

Miteinander essen, miteinander sprechen

Mitzubringen sind: Neugierde, das Verständnis füreinander. Und ganz wichtig: eine zu Hause selbst zubereitete Lieblingsspeise aus dem eigenen Land für vier Personen. Am 26. August (Samstag) findet von Von Michael Klein

Ein Flüchtling begeht eine Straftat, er muss ins Gefängnis. Dort wartet ein Integrations-Kurs auf ihn, doch er spricht ja nicht mal Deutsch, und mit dem Alltag in der Justizvollzugsanstalt (JVA) kommt Von Holger Bergmann

Ferienprogramm und Völkerverständigung sollen in den nächsten zwei Wochen in Schwerte Hand in Hand gehen. Etwa 30 geflüchtete und 15 deutsche Jugendliche lernen und spielen beim Sommercamp zusammen. Am Von Hendrik Schulze Zumhülsen

Der Verein "Stern im Norden" verbindet in der Nordstadt die Kulturen. Unter den Besuchern der internationalen Gesprächsabende sind viele Geflüchtete. Die wenigsten von ihnen sprechen bereits gut Deutsch. Von Peter Bandermann

Flüchtlinge in Legden

Viel Unterstützung bei Integration

136 Flüchtlinge und Asylbewerber leben zurzeit in Legden und Asbeck. Wie viele es noch werden können? Hans Wittmund, der dem Gemeinderat jetzt Zahlen aus dem Fachbereich Soziales vorstellte, hat an diese Von Ronny von Wangenheim

Die Politik des türkischen Staatspräsidenten Erdogan spaltet auch die in Dortmund lebenden Türken. Im Interview bewertet Mehmet Özcan vom Westfalia-Bildungszentrum das Wahlergebnis, mit dem die Türkei Von Peter Bandermann

Ungewöhnliche Klänge dringen an diesem Dienstagabend aus dem Cafe Fair in Ahaus. Rhythmisches Trommeln in an- und abschwellender Lautstärke erfüllte den Raum. Nicolas Geschwill, Schlagzeuger, Percussionist Von Elvira Meisel-Kemper

Azizullah ist in seinem Element. Schon beim Einkauf im Supermarkt wusste der 13-jährige Junge aus Afghanistan genau, welche Salami die richtige ist. Nun belegt er den Pizzateig mit den Wurstscheiben. Von Stefan Grothues

Integration ist in Heek schon lange eine Aufgabe, an der sich alle gesellschaftlichen Gruppen beteiligen. Bei der Firma May-Lachnicht setzt sie sich im Arbeitsleben fort: Seit Oktober beschäftigt das Von Christiane Nitsche

Die Geschichte von Aurel Kuka, Aida Gjinaj und ihrer kleinen Tochter Amaris könnte ein Paradebeispiel für gelungene Integration sein. Doch der Verein Flüchtlingspaten befürchtet, dass die albanische Familie Von Nicole Giese

Junge Männer aus Eritrea, Syrien und der Türkei befestigen Päckchen an einer Tannengirlande über einer Schultafel. Andere stellen einen adventlich geschmückten Strauß auf den Tisch. Der Raum des Multikulturellen Von Beate Rottgardt

Keine Herde Wasserbüffel hatte am Freitag den Siloah Kindergarten in Selm in Beschlag genommen. Es war nur eine Gruppe Kinder, die dort viel Lärm veranstaltete. Beim Trommeltag tanzten, sangen und trommelten

Vokabeln lernen, die Grammatik verstehen und mit der Aussprache zurechtkommen - eine neue Sprache zu erlernen erfordert Willenskraft. Viele Flüchtlinge müssen sich dieser Herausforderung stellen - auch in Olfen.

Einstimmigkeit für einen Antrag der Opposition: Das kommt im Rat nicht allzu oft vor. Am Donnerstag war es in Castrop-Rauxel aber so. Denn auch SPD und Grüne folgten einer Resolution, obwohl eine deutliche Von Tobias Weckenbrock

Es ist eine Geschichte über wahre Freundschaft. Über gelungene Integration, über die Hoffnung auf ein sicheres Leben. Doch es ist auch eine Geschichte über Gewalt, Leid und Angst. Die Russin Janna Adjimurzaeva Von Jana Leygraf

Im deutschen Fußball ist Integration kein Fremdwort. Wie wichtig der Mannschaftssport für das Zusammenleben ist, zeigt das bundesweite Projekt "Willkommen im Fußball". Jugendtrainer aus Dortmund trainieren Von Peter Bandermann

Abriss, Renovierung, Neubau, Integration

So macht sich Selm bereit für neue Flüchtlinge

Schon lange spielt die Stadt Selm eine wichtige Rolle, wenn es um die Unterbringung von Flüchtlingen geht. Nun ist die Zahl derer, die in NRW Asyl suchen, geringer als vor einem Jahr – die Notunterkunft Von Arndt Brede, Tobias Weckenbrock

Kulturfestival beginnt am Sonntag

Roma präsentieren bei "Djelem Djelem" ihre Kultur

Armut, Kriminalität, Prostitution: Damit werden Roma häufig in Verbindung gebracht. Doch so sieht das Leben der meisten nicht aus. Den Vorurteilen will „Djelem Djelem“ vom 28. August bis 11. September begegnen. Von Sarah Bornemann

Wer mit Burkini im Freibad Cappenberger See baden will, darf nicht mehr ins Becken. Burkinis sind dort verboten, die Ganzkörper-Badeanzüge seien zu unhygienisch und ein Sicherheitsrisiko, meint die Bädergesellschaft, Von Marc Fröhling

Sie spielt gerne Basketball und liebt die Arbeit mit Menschen: Stefanie Benting ist die Leiterin des neuen Fachbereichs Arbeit, Soziales und Integration bei der Stadt Olfen. Die Nordkirchenerin übernimmt Von Theo Wolters

Zugewanderte Kinder so schnell wie möglich in den Schulalltag integrieren - das klingt wünschenswert. Bislang werden sie zunächst in sogenannten Auffangklassen betreut, in denen sie die deutsche Sprache lernen. Von Gregor Beushausen

Deutsch lernen ist seine erste Priorität. Mohammad Fattah kommt aus Syrien und möchte zukünftig gerne als Narkoseassistent arbeiten. Zurzeit muss er mit einem Praktikum im Werner Krankenhaus von vorne beginnen.

Berührungsängste? Nicht die Bohne. Die vier kleinen Flüchtlingskinder fühlen sich schon richtig wohl in den ehemaligen Räumen der Mütterberatung hinter der Bezirksverwaltungsstelle Kirchhellen. Und dabei Von Jennifer Riediger

Die Politik ist gefordert, wenn es um die Zukunft der Flüchtlinge in Deutschland geht. Doch eins vor allem wurde bei der Informationsveranstaltung der CDU-Verbände aus Legden und Ahaus am Donnerstagabend Von Ronny von Wangenheim

Die Politik ist gefordert, wenn es um die Zukunft der Flüchtlinge in Deutschland geht. Doch eins vor allem wurde bei der Informationsveranstaltung der CDU-Verbände aus Legden und Ahaus am Donnerstagabend Von Ronny von Wangenheim

Nasiru Rahman zeigt stolz sein Schulheft. Buchstabe an Buchstabe hat er sauber aneinandergefügt. Reihe um Reihe - das ist harte Arbeit für den 22-Jährigen. Er kommt aus Ghana und ist Analphabet. Jetzt Von Ronny von Wangenheim

Rund 100 Menschen engagieren sich ehrenamtlich in der Integrations- und Flüchtlingsarbeit in Selm. Wir warfen jetzt mit den Verantwortlichen einen Blick zurück auf Geschafftes und einen nach vorn auf Von Tobias Weckenbrock

Von der Übersetzerin zur Sparkassen-Mitarbeiterin: Die Schwestern Noor und Zainab Hussein sind in den vergangenen Monaten genau diesen Weg gegangen. Was in Schwerte als Aushilfsjob begann, ist für die Von Lena Beneke

Sie will sich um Neubürger kümmern, ihnen Hilfe und Orientierung geben: Mary Marcellus ist Olfens erste Integrationsbeauftragte. Neben der 26-Jährigen hat Christopher Schmalenbeck am 1. April als weitere Von Theo Wolters

Grenzen zu überwinden ist nicht immer ganz einfach. Aber gerade bei der Integration von Flüchtlingen ist es unerlässlich. Mit der passenden Idee und einer starken Gemeinschaft funktioniert es auch, wie

Die Ausländerbehörde des Kreises Unna hat die Einbürgerungszahlen aus dem Jahr 2015 veröffentlicht. In welchen Städten und Gemeinden haben sich die meisten Neubürger niedergelassen? Wie hat sich die Zahl

Der Ball ist rund und verbindet Menschen über alle Grenzen hinweg. Der FC Ottenstein lebt Integration von Flüchtlingen vor - ganz praktisch auf dem Platz. Von Anna-Lena Haget

Für gute Integrationsarbeit

Hauptschule gewinnt Dr.-Selig-Auerbach-Preis

Für ihre gute Integrationsarbeit bekommt die Joseph-Hennewig-Schule aus Haltern jetzt einen Preis. Den Dr.-Selig-Auerbach-Preis. Was sich dahinter verbirgt? Darüber haben wir mit den Schülern der 10b Von Marie Rademacher

Aus dem ortsteilübergreifenden Willkommens- und Dankeschönfest für Flüchtlinge und ehrenamtliche Helfer wird nichts. Die SPD hatte die Idee zu dem Fest in der Sitzung des Wirtschaftsförderungsausschusses Von Sylvia vom Hofe

Die Firma Wecon wurde im November mit dem Innovationspreis Münsterland ausgezeichnet. Die 5000 Euro Preisgeld spendete das Unternehmen jetzt der Gemeinde Ascheberg, um Sprachkurse für Asylsuchende zu ermöglichen.

Die ehemalige Metzgerei Berger in Herbern sollte ursprünglich zu einer Unterkunft für 20 Flüchtlinge umgebaut werden. Ein neues Förderprogramm der Landesregierung zur Integration von Flüchtlingen könnte Von Jörg Heckenkamp

Zur gelungenen Integration gehört neben Sprachkenntnissen auch die Chance auf einen Beruf. Dazu möchte die Rohrmeisterei beitragen und bietet sieben Flüchtlingen die Chance, eine Einstiegsqualifizierung zu erwerben. Von Mario Bartlewski, Petra Berkenbusch

Diese Geschichte hätte ein Paradebeispiel für gelingende Integration werden können: Ein Ehepaar aus Dortmund nimmt einen kranken Flüchtling aus Kamerun auf. Der junge Mann fängt an, sich ein Leben in Dortmund aufzubauen. Von Tobias Grossekemper

Fußball: FC Vreden

Integration am Ball

Die Vredener Vereine bieten den Flüchtlingen in ihrer Stadt schon seit mehreren Monaten verschiedene Möglichkeiten, durch den Sport Anschluss in der neuen, fremden Umgebung zu finden – und sich von den Von Sascha Keirat

Integrationsarbeit im Rückblick

Das leistete der Olfener Arbeitskreis Asyl bisher

Der Arbeitskreis Asyl ist eines der zwei Olfener Konstrukte, in dem ehrenamtliche Integrationsarbeit koordiniert wird. 2013 fand sich eine Gruppe von Menschen, die anpacken wollten, unter diesem Dach. Von Tobias Weckenbrock

Das Familienzentrum Bork gibt zehn Kindern aus Flüchtlingsfamilien, die in Selm zugewiesen sind, die Chance, an einer Spielgruppe teilzunehmen. Integration auf spielerische Art sozusagen. Was bei ihnen Von Arndt Brede

Zwischen Boutiquen, Drogeriemarkt und Buchhandlungen wird es künftig in der Schwerter Fußgängerzone auch ein Integrationscafé für junge Flüchtlinge und die Kunden der Geschäfte geben. Außerdem sollen Von Heiko Mühlbauer

Heek ist so klein, dass eigentlich kein Gesicht so richtig fremd ist. Dennoch gibt es eine Gruppe von Leuten, die noch vielen unbekannt ist: die Flüchtlinge. Sie versuchen gerade erst, Teil der Dorfgemeinschaft

Fußball als Türöffner für Bildung und Integration: Das Sozialprojekt "Fußball trifft Kultur" ist mit einem Ruhrgebietsturnier für Kinder zu Ende gegangen. Hier gibt es die Bilder.