Anzeige

Interview mit August-Wilhelm Albert

PSD Bank Kino im Westfalenpark

Das PSD Bank Kino im Dortmunder Westfalenpark startet wieder – und Bankvorstand August-Wilhelm Albert erzählt im Interview, warum es ihn begeistert.

11.07.2018, 15:44 Uhr / Lesedauer: 2 min
Interview mit August-Wilhelm Albert

Das PSD Bank Kino wird noch grüner – das zeigen auch die Plakate, die Simon Schlomberg (l.) vom Veranstalter Neovaude und August-Wilhelm Albert, Vorstandsmitglied der PSD Bank Rhein-Ruhr, stolz in den Händen halten. © Klinke

Herr Albert, gehen Sie eigentlich auch selbst ins Kino? Und wenn ja: Auch an der Seebühne?

Selbstverständlich. Und das hat nichts damit zu tun, dass die PSD Bank Rhein-Ruhr hier namensgebender Sponsor ist. Auch wenn wir heute riesige HD-Fernseher haben und jederzeit Filme und Serien streamen können, kann das für mich ein Kinoerlebnis nicht ersetzen.

Vor allem nicht unter freiem Himmel an einem schönen Sommerabend in so einer tollen Kulisse wie hier in Dortmund.

Im vergangenen Jahr haben meine Frau und ich hier „Die Verlegerin“ mit Meryl Streep und Tom Hanks gesehen und hatten auch Wetterglück. Aber das war ja im Supersommer 2018 praktisch immer der Fall.

Warum engagiert sich die PSD Bank denn jetzt schon zum sechsten Mal hier?

Weil diese Veranstaltung einfach gut zu uns passt. Wir sind eine Genossenschaftsbank mit langer Tradition, und das prägt nicht nur unser Bankgeschäft. Wir wurden Anfang des Jahres bereits zum dritten Mal hintereinander von einem bekannten Wirtschaftsmagazin als ‚Beliebteste Regionalbank Deutschlands‘ ausgezeichnet. Dazu trägt bestimmt auch unser breites Engagement bei.

Wir fördern in unserem Geschäftsgebiet eine Vielzahl gemeinnütziger und karitativer Organisationen. An solche haben wir beispielsweise gerade erst elf VW up verschenkt. Davon sind zwei hier nach Dortmund gegangen, zur Aidshilfe Dortmund und zur Dortmunder Tafel.

Und auch bei Veranstaltungen, die wir sponsern, wollen wir immer etwas Besonderes für die Menschen in unserer Region ermöglichen. Hier in Dortmund sind das beispielsweise der PSD Bank Triathlon, das Leichtathletik PSD Bank Indoor Meeting und auch das PSD Bank Kino.

Was macht das PSD Bank Kino so besonders?

In erster Linie natürlich die Location. Wer noch nie hier war, sollte einfach einmal „Bilder Seebühne PSD“ googeln – da gibt es tolle Impressionen zu sehen. Ein Open-Air-Kinoabend ist hier ein wirklich außergewöhnliches Erlebnis. Das zeigen ja auch Jahr für Jahr die ausverkauften Vorstellungen.Hinzu kommt das abwechslungsreiche Programm mit Spitzenfilmen aus den unterschiedlichsten Genres.

Dann gibt es noch die Sonderveranstaltungen, beispielsweise das Brinkhoff’s Bingo, die European Outdoor Filmtour, das Best-Off des Dortmunder Tresen Filmfestivals oder der Dortmunder Science Slam. Und nicht zu vergessen: Der Wunschfilm am letzten Abend. Dafür stehen in diesem Jahr Kultfilme wie die „Rocky Horror Picture Show“ oder „The Big Lebowski“ zur Auswahl.

Das könnte die Gastronomie aber vor besondere Herausforderungen stellen, oder?

Die Freunde der „Rocky Horror Picture Show“ würden ihren Wurfreis bestimmt selbst mitbringen. Und falls es „The Big Lebowski“ werden sollte, wird der Veranstalter Neovaude, mit dem wir seit sechs Jahren vertrauensvoll zusammenarbeiten, bestimmt auch auf den Wunsch nach White-Russian-Cocktails vorbereitet sein. Aber ich möchte die Abstimmung nicht beeinflussen, es stehen ja auch noch weitere Filme zur Wahl. Ein breites Angebot an Getränken und Snacks vom Popcorn bis zur Currywurst gibt es natürlich an jedem Abend.

Alle Infos rund um das PSD Bank Kino inklusive Programm, Ticketverkauf und natürlich der Möglichkeit, für den Wunschfilm abzustimmen, gibt es unter www.psd-bank-kino.de