Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jugendfußball: Der Stützpunkt wird Zweiter

SELM Die Hammer Spvg hat das Hallenfußball-Turnier von GW Selm gewonnen. GW Selm belegte mit einem Sieg und einem Unentschieden den vorletzten Platz vor der SG Wattenscheid.

von Von Heinz Krampe

, 14.11.2007

Obwohl die U13 des Stützpunktes Dülmen/Lüdinghausen auf die bei GW Selm und Münster 08 spielenden Julian Trapp, Arthur Miller, Janik Schäper und Luis Kuhlmann und den verletzten Lennart Pinnekämper verzichten musste, wurde sie hinter den starken Hammern Zweiter vor SC Münster 08.  Das von Stützpunktleiter Alfons Baumeister betreute heimische Auswahlteam startete mit einem 1:0-Erfolg gegen den VfL Bochum. Das Tor erzielte Lukas Morzonek. Es folgte ein 2:2 gegen Münster 08, Morzonek und Philipp Grodowski trafen. Von Eintracht Dortmund trennte sich die Auswahl torlos. Für den 2:1-Erfolg gegen SG Wattenscheid sorgten ebenfalls Morzonek und Grodowski. Bei der einzigen 1:2-Niederlage gegen den Turniersieger Hamm erzielte der Werner Matti Bartsch den Gegentreffer. Marco Lübke, Eric Rottstegge und Philipp Grodowski brachten Dülmen/Lüdinghausen mit dem 3:1 gegen GW Selm auf die Siegerstraße. Das von Morzonek (3) und Grodowski (2) erzielte 5:0 gegen den VfB Waltrop brachte den Baumeister-Schützlingen den zweiten Turnierplatz.

GW Selm eröffnete das Turnier mit einem 0:3 gegen VfB Waltrop, dem anschließend ein 2:5 gegen SG Wattenscheid folgte. Erst nach dem 2:4 gegen VfL Bochum lief es erfolgreicher bei den Selmern, die sich 1:1 von Münster 08 trennten und dann Eintracht Dortmund 2:1 bezwangen.

Abschließend gab es eine 1:3-Niederlage gegen den Stützpunkt und beim 2:3 gegen Spvg Hamm sorgten die Selmer zweimal für den Ausgleich. Julian Trapp (3), Daniel Ulrich (2), Arthur Miller und Janik Schäper (2) waren für die Selmer erfolgreich.

Einige Bundesliga-Späher waren dabei

Die Trainer wählten Lukas Toboll von Münster 07 zum besten Torwart des Turnieres. Andreas Pinnekämper vom GW-Vorstand zeichnete außerdem Max Machtemes vom VfL Bochum und Lukas Morzonek vom Stützpunkt Dülmen/Lüdinghausen, die beide auf sechs Tore kamen, als beste Torschützen aus. Wie die Zuschauer, sahen auch einige Späher von Bundesligisten guten Hallenfußball bei diesem Turnier.

Dülmen/Lüdinghausen: Niklas Berik (VfL Senden), Adrian Schmalöer (Un. Lüdinghausen) - Eric Rottstegge, Marco Lübke, Yannik Wasmut (Un. Lüdinghausen), Philipp Grodowski (PSV Bork), Matti Bartsch (Werner SC), Lennart Faltmann, Florian Kummer (beide GW Nottuln), Jan Reickert (VfL Senden)

GW Selm: Jonas Böcker - Julian Trapp, Christoph Lammers, Max Althoff, Philipp Malinsky, Arthur Miller, Daniel Ulrich, Darius Brüggemann, Janik Schäper, Dennis Dementschenko, Alexander Lange, Leonard Askamp, Wladimir Maul, Felix Wüllhorst.

  

Lesen Sie jetzt