Jugendliche verfolgen Diebe - Schwerer Unfall bei Fluchtversuch

Kriminalität

Zwei Jugendliche haben nach einem Diebstahl die Täter verfolgt und die Polizei gerufen. Einer der Diebe hatte bei der darauf folgenden Flucht nicht so viel Glück.

Hagen

19.07.2020, 19:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf der Flucht vor der Polizei wurde ein Mann von einem Auto erfasst und musste mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik gebracht werden. (Symbolbild)

Auf der Flucht vor der Polizei wurde ein Mann von einem Auto erfasst und musste mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik gebracht werden. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Am Sonntag beobachteten nach bisherigen Erkenntnissen zwei Jungen (13, 15), wie zwei Männer eine Tasche aus einem offenen Fahrzeugfenster in der Alleestraße nahmen. Anschließend flüchteten sie mit der Beute. Die Jungen verfolgten die Männer zunächst unentdeckt auf ihren Fahrrädern und riefen die Polizei.

Auf Höhe der Fuhrparkstraße trafen die Streifenwagen bei den Zeugen ein. Die Diebe (37, 32) versteckten sich hier zunächst hinter einem Auto. Als sie die Polizisten sahen, rannten sie auf einen Hinterhof. Während der 32-Jährige dort gestellt werden konnte, gelang dem 37-Jährigen die Flucht.

Er lief über die Eckeseyer Straße und wurde dort von dem BMW eines 31-Jährigen erfasst. Durch den Aufprall verletzte sich der 37-Jährige schwer. Ein Hubschrauber brachte den Mann wenig später in eine Spezialklinik. Der BMW-Fahrer und die im Auto befindlichen Kinder (1, 2) blieben unverletzt. Seine Beifahrerin (31) wurde leichtverletzt.

Die Polizei sperrte die Eckeseyer Straße für mehrere Stunden komplett. Die Kriminalpolizei und das Verkehrskommissariat haben den Sachverhalt übernommen.

ots

Lesen Sie jetzt