Kirchen in Dortmund

Kirchen in Dortmund

Mangelnde Aufarbeitung sexualisierter Gewalt in der Kirche, Ablehnung der Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren: Das halten sieben Kirchengemeinden im Dortmunder Westen für grundfalsch. Von Thomas Schroeter

Pfingsten gilt als „Geburtstag“ der christlichen Kirchen. Sechs katholische Gemeinden feierten Pfingstmontag als Pastoraler Raum Dortmund Nordwest quasi ihr Wiegenfest – im kleinen Kreis. Von Uwe von Schirp

Die Bewegung Maria 2.0 setzt sich für mehr Rechte für Frauen in der Katholischen Kirche. Pfarrer Ludger Keite und der Pastorale Raum Dortmund-Ost unterstützen sie. Von Andreas Schröter

Hohe Infektions- und Inzidenzzahlen zwingen nicht nur in Dortmund Behörden zum Handeln. Im Nordosten der Stadt hat auch die Kirche nun weitere Beschränkungen für Gottesdienste angekündigt. Von Hendrik Nachtigäller

In den Kirchen der Evangelischen Christus-Kirchengemeinde und des katholischen Pastoralverbundes Dortmunder Westen gedenkt man am Wochenende der bisherigen Opfer der Corona-Pandemie. Von Thomas Schroeter

Mit einem ökumenischen Gedenkgottesdienst auf dem Hauptfriedhof hat in Dortmund die Erinnerung an die Corona-Opfer, zu dem bundesweit aufgerufen ist, begonnen. Wir übertragen das Gedenken. Von Oliver Volmerich

Auch in Dortmund wird der Corona-Opfer gedacht. Die evangelische und katholische Kirche laden zu einem Gedenkgottesdienst auf den Hauptfriedhof ein. Der ist am 16. April online zu sehen. Von Oliver Volmerich

Der Tag des Friedens ist inzwischen für viele Aplerbecker ein festes Datum. Am 12. April 1945 wurde im Bezirk ein weißes Bettuch gehisst. Das wird gefeiert – auch unter Corona-Bedingungen. Von Alexandra Wachelau

Zur Eindämmung der Pandemie wurden die Gemeinden gebeten, auch zu Ostern auf Präsenzgottesdienste zu verzichten. Die Dortmunder Gemeinde „B2 belebt“ hat nun ihr Konzept vorgestellt: einen Osterweg. Von Alexandra Wachelau