Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ausbau der Nordanbindung: 74 Bäume könnten fallen

Movie Park

Am Lohbraucksweg sollen 74 Bäume aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Die Verwaltung sieht die Straße als Schlüsselstück für die Anbindung zur A 31.

KIRCHHELLEN

von Von Berthold Fehmer

, 05.11.2012
Ausbau der Nordanbindung: 74 Bäume könnten fallen

<p>Das Verkehrsministerium fordert mindestens 70 km/h am Lohbraucksweg. <p></p> Hollstegge</p>

Der Ausbau des Lohbrauckswegs zur K 8 (Nordanbindung Movie Park) erfordert die Fällung von insgesamt 74 Bäumen. Allerdings könnte eine abgesetzte Baumallee als Ersatz mit Hilfe des Verkehrsministeriums gefördert werden. Dies geht aus einer Vorlage für die Bezirksvertreter hervor, die heute unter anderem zu diesem Thema tagen.

Per Navi zum Park

Eine grundsätzliche Entscheidung erfordert die Eingabe von Ratsherr Ferdi Butenweg, der angeregt hatte, darüber nachzudenken, auf den Ausbau des dritten Teilabschnitts der Nordanbindung zu verzichten. Nach der Erneuerung der Abschnitte Münsterstraße, Mühlenpatt und Adelsbredde müsse man attestieren, dass die meisten Verkehrsteilnehmer sich auf direktem Weg per Navi zum Movie Park führen ließen, und die angestrebte Verteilung der Verkehrsbelastung auf zwei Straßen sich so nicht realisieren lasse.Schlüsselstück

Die Verwaltung sieht hingegen den Lohbraucksweg als "Schlüsselstück" für die Anbindung zur A 31. Die von Butenweg beobachtete Verteilung der Verkehrsströme basiere auf der Tatsache, dass die Achse Mühlenpatt/Adelsbredde aufgrund ihrer Klassifizierung als "Landwirtschaftlicher Weg" für Navigationsgeräte uninteressant sei. Nach Abschluss der Gesamtmaßnahme werde die Straße allerdings zur Kreisstraße 8 heraufgestuft und dann auch in der Routenführung der Geräte berücksichtigt.Verkehrsministerium

Zunächst hatte die Verwaltung eine Geschwindigkeit von 50 Kilometer pro Stunde auf der ausgebauten Kreisstraße empfohlen. Verkehrsministerium und Bezirksregierung fordern mindestens 70 km/h oder mehr. Das bedeutet für den Lohbraucksweg, dass dort 74 Bäume aus Verkehrssicherungsgründen gefällt werden müssen.

Allerdings signalisierte das Ministerium Hilfe und Fördergelder, wenn die Stadt parallel zum Straßenabschnitt eine Baumallee anpflanzen wolle. Derzeit prüft die Verwaltung, ob die ansässigen Eigentümer die dafür nötigen Flächen verkaufen würden, und will zeitnah über die Verhandlungsergebnisse berichten.

Lesen Sie jetzt