Kultur in Dortmund

Kultur in Dortmund

Mit der Bitte um ein Autogramm hielt ein Mann der Malerin Bruni Braun neulich ein Platten-Cover hin, das sie vor 36 Jahren gestaltet hatte - ein unverhoffter Trip in die Vergangenheit. Von Andreas Schröter

Ein 15 Jahre langer Traum ist für den Rapper „M.I.K.I.“ wahr geworden: Sein Album „Kurvenmukke 2“ hat es auf Platz 6 der deutschen Charts geschafft. Er selbst kann es kaum fassen.

Seit gut zwei Wochen hat das Naturmuseum Dortmund am Fredenbaum nun wieder geöffnet. Tickets sind sehr begehrt. Die Museumsmacher ziehen daraus jetzt Konsequenzen. Von Julien März

Das NRW-Ministerium für Kultur und Wissenschaft unterstützt Privattheater mit über insgesamt 900.000 Euro. Das Theater Olpketal ist das einzige in Dortmund, das von diesem Geld profitiert. Von Alexandra Wachelau

Dortmunder Toxikologen haben sich mit den Gefahren von Tätowiermitteln beschäftigt. Bald wird das Thema Tattoos in der Stadt eine größere Rolle spielen: bei einer Messe in den Westfalenhallen. Von Daniel Reiners

Drei bekannte Dortmunder Kinos haben den Kinoprogrammpreis NRW gewonnen und erhalten mehrere tausend Euro Preisgeld. Das haben die Betreiber mit dem Geld vor. Von Julien März

Im Kulturzentrum Balou in Brackel gibt es nach monatelanger Pause bald wieder eine Ausstellung. Die Künstlerin Sabine Held zeigt hier ihre ganz eigene Art der Landschaftsmalerei.

Die Brackelerin Diana Göpfert hatte vorgeschlagen, aus einer alten Telefonzelle einen Bücherschrank zu machen. Daraus wird zwar nichts - aber gestorben ist die Idee keineswegs. Von Andreas Schröter

Ein Herner Rapper, der bekannt ist für seine BVB-Liebesbekundungen, konnte zwei Fußballstars für sein neustes Video gewinnen. Kulisse ist der Signal Iduna Park - mehr ist noch nicht bekannt. Von Daniel Reiners

Bernd Moenikes, der seine Werkstatt im Kulturhaus Neuasseln am Buddenacker hat, zeigt ab dem 23. August seine Werke im Haus Villigst in Schwerte. Mit dabei: die Malerin Bettina Köppeler.

Lange war ungewiss, ob die Museumsnacht stattfindet. Jetzt ist Dortmund die erste Stadt, die diese Veranstaltung umsetzt. Unter Corona-Bedingungen jedoch anders als erwartet.

Nachdem das Juicy Beats Festival abgesagt werden musste, gehen die Juicy Beats Park Sessions nun in die nächste Runde - auch ein prominenter deutscher Künstler ist mit dabei.