Kultur in Werne

Kultur in Werne

Das Coronavirus beschäftigt die Menschen seit Monaten. Auch Werne und Herbern bleiben von den Folgen nicht verschont. Wir berichten hier über die aktuelle Lage. Von Jörg Heckenkamp, Felix Püschner, Andrea Wellerdiek, Eva-Maria Spiller, Sylva Witzig, Tobias Larisch

Die Bücherreihe „Mit Stock und Stein“ von dem Schriftsteller Rudolf Klink umfasst 44 Münsterland Krimis - Diese haben eine Besonderheit: Ihre Handlungen spielen zum Teil in Werne und Herbern.

In unserer Kino-Vorschau besprechen wir einmal im Monat das Film-Highlight von Jutta und Wido Wagner, Betreiber des Capitol Cinema Centers an der Alten Münsterstraße. Alle Folgen im Überblick. Von Felix Püschner

Seit dem 19. Mai ist die Stadtbücherei wieder für die Bürger geöffnet. Viele hatten daher bis Sonntag bereits die Gelegenheit, das neue „Öffentliche Wohnzimmer“ im Alten Steinhaus zu sehen. Von Bernd Warnecke

Der Werner Historiker Karl-Heinz Schwarze hat ein Buch veröffentlicht: „Die Schönen vom Lande“ handelt nicht, wie der Name vermuten ließe, von der holden Münsterländer Weiblichkeit.

Der Sommerleseclub 2020 der Stadtbücherei Werne geht bald los. Coronabedingt läuft dieses Jahr vieles anders als gewohnt. Mitmachaktionen sollen auch von zu Hause aus möglich sein. Von Matthias Stachelhaus

Der Stadtlauf in Werne muss wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr ausfallen. Deshalb will die Stadt Werne mit ihren Partnerstädten einen virtuellen Lauf starten.

Für die Gastro-Szene geht es am Montag wieder los. Nachdem die Restaurants wochenlang die Türen geschlossen halten mussten, dürfen sie nun wieder Gäste empfangen. Kneipen sind ausgenommen. Von Eva-Maria Spiller

Am Freitagvormittag (8. Mai) hat die Stadt Werne in einer Pressekonferenz erklärt, wie die vom Land NRW verkündeten Lockerungen in Werne umgesetzt werden. Hier lesen Sie alle wichtigen Infos. Von Eva-Maria Spiller, Andrea Wellerdiek

Eine Reise in die Vergangenheit unternahmen die Jazzfreunde am Donnerstagabend im Hotel Baumhove. Musiker Klaus Stachuletz alias „Dr. Mojo“ spielte einen Oldie nach dem andern. Von Helga Felgenträger

Mit ihrem Programm „Milster singt Musical“ gastierte Angelika Milster am Samstag im Kolpinghaus an der Alten Münsterstraße. Und die Diva präsentierte sich dabei vielseitig. Von Claudia Hurek

Zum Jahresausklang hatte der Jazzclub Werne noch einmal Ali Claudi in Werne zu Gast. Dieses Mal kam der heute 77-Jährige mit Konstantin Wienstroer und Christian Schröder. Von Helga Felgenträger

Gastspiele von Herbert Knebels Affentheater sind Garanten für einen ausverkauften Kolpingsaal. Besonderer Brüller in diesem Jahr: Der Auftritt als Tina-Turner-Double mit behaarten Beinen. Von Jörg Heckenkamp

Sie haben noch kein passendes Geschenk? Und Sie möchten mit der ganzen Familie an den Weihnachtstagen etwas Schönes in der Region erleben? Dann wäre dies vielleicht das Passende für Sie.

Das war ein farbenfrohes Spektakel: Die Tanzwerkstatt Ruhmöller hat das Publikum im Werner Kolpingsaal mit der Aufführung von „Ein Weihnachtsmärchen“ verzaubert. Wir haben viele Fotos mitgebracht. Von Elvira Meisel-Kemper

14 Jahre nach der letzten Preiserhöhung fürs Theater-Abo wollte das Kulturbüro einen Aufschlag. Doch die Politik hatte andere Vorstellungen von der Preisgestaltung im Kolpingsaal. Von Jörg Heckenkamp

Er habe seine Sicht auf das Essen verändert, sagte Bücher-Beckmann-Inhaber Hubertus Waterhues. Die Rede war von Gourmetkoch Franz Lauter, der am Freitag zum leckeren Gaumenschmaus einlud. Von Günther Goldstein

„Männer und Frauen sind gleichberechtigt“: Dieser Satz hat die deutsche Geschichte geprägt wie kaum ein anderer. Dahinter stecken die Lebenswege von vier besonderen Frauen. Von Vanessa Trinkwald

Das Krimifestival „Blutige Lippe“ macht am 6. September Station in Werne. Zum Schauplatz eines Verbrechens wird dann ausgerechnet das Solebad. Wer dabei sein will, sollte sich beeilen. Von Vanessa Trinkwald

24 Kurzgeschichten – mal romantisch, mal lustig, mal voll von kleinen Katastrophen: Kurz vor den Sommerferien bringt der Werner Verleger Magnus See das Buch „Zurück am Meer“ auf den Markt.

Marlies Hüsemann führt seit mehr als 20 Jahren mit Herzblut den Chor „Voices from Heaven“. Dafür gab’s nun den Kulturpreis der Stadt Werne 2018. Sie ist nicht die einzige Preisträgerin. Von Karolin-Sophie Mersch