Laufen für den guten Zweck

07.08.2019, 18:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nienborg. Stephan Lendring (52) ist zwei Meter groß, kräftig gebaut und Feuerwehrmann aus Leidenschaft. Aktiv ist er beim Löschzug Nienborg. Und in wenigen Tagen startet Stephan Lendring mit ein paar weiteren Feuerwehrmännern in ein großes Abenteuer. Denn die Wehrmänner werden am „Littel Mammut Rhein-Main-Lauf“ in Wiesbaden teilnehmen. Das Besondere: Die 55 Kilometer lange Strecke laufen die Männer in kompletter Feuerwehrmontur. Und so eine Montur wiegt etwa 25 Kilo. Doch warum machen die Feuerwehrleute das? Ganz einfach: Zum einen wollen sie so auf die Arbeit der Feuerwehr aufmerksam machen und zum anderen sammeln sie Geld für einen guten Zweck. Denn jeder Feuerwehrmann sucht sich Sponsoren, die pro gelaufenen Kilometer Geld geben. Dieses Geld wir am Ende gespendet.