Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

Düstermühlenmarkt lockt wieder tausende Besucher

Auch der zweite Tag des Düstermühlenmarktes hat – trotz wechselhaften Wetters – wieder zehntausende Besucher auf das Gelände in der Bauerschaft Wehr gelockt. Traditionell stehen Vieh- und Krammarkt an diesem Tag im Fokus. Auch die große Ausstellung von Ackerschleppern und Landmaschinen sahen sich viele große und kleine Besucher an.
27.08.2018
/
Vom Wundermesser über Fliesenschneider, vom Reinigungszauber bis zur Fensterputzwunder, vom Hosenträger bis zur Handyhülle: Ungezählte fliegende Händler haben ihre Stände auf dem Düstermühlenmarkt aufgebaut und mit ihren Vorführungen das Publikum begeistert – mehr oder weniger. © Stephan Teine
Zusammen mit vielen anderen Tieren warten diese drei Gänse auf dem Düstermühlenmarkt auf neue Besitzer.© Stephan Teine
Auch am zweiten Tag waren die Gänge zwischen den Buden – trotz des ein oder anderen Schauers – gut gefüllt. Einige Aussteller erklärten aber, dass der Markt insgesamt früher noch besser besucht gewesen sei. © Stephan Teine
Auch am zweiten Tag waren die Gänge zwischen den Buden – trotz des ein oder anderen Schauers – gut gefüllt. Einige Aussteller erklärten aber, dass der Markt insgesamt früher noch besser besucht gewesen sei. © Stephan Teine
Früh übt sich, wer am Vorschlaghammer mal was leisten will: Der "Hau den Lukas" an einem Stand eines Landmaschinen-Herstellers wurde oft benutzt.© Stephan Teine
Ausholen und den Hammer krachen lassen: Beim Hau-den-Lukas wechselten sich diese beiden jungen Düstermühlenmarkt-Besucher am Montag ab.© Stephan Teine
Immer wieder unterbrachen Regenschauer am Montagmittag das Markttreiben. Später kam aber auch noch die Sonne heraus. © Stephan Teine
Wie auf fast jedem Markt und jeder Kirmes der Region ein großer Besuchermagnet: Die Trampoline für kleine Marktbesucher.© Stephan Teine
Zusammen mit vielen anderen Tieren warten diese drei Gänse auf dem Düstermühlenmarkt auf neue Besitzer.© Stephan Teine
Beeindruckende Fahrzeugtechnik: Mannshohe Traktorreifen am Rand der Fahrzeugausstellung.© Stephan Teine
Einen ganzen Fuhrpark von John-Deere-Fahrzeugen haben diese Marktbesucher erobert.© Stephan Teine
Püntklich zum Mittagessen kam am Montagmittag die Sonne heraus. Da schmeckte die Currywurst mit Pommes natürlich nochmal so gut. © Stephan Teine
Auch für Musik war am Montag noch auf mehreren Bühnen gesorgt. © Stephan Teine
Kein Markt ohne Autoscooter. Natürlich standen auch die zahlreichen Fahrgeschäfte auf dem Düstermühlenmarkt kaum einen Moment still.© Stephan Teine
Kein Markt ohne Autoscooter. Natürlich standen auch die zahlreichen Fahrgeschäfte auf dem Düstermühlenmarkt kaum einen Moment still.© Stephan Teine
Auch am zweiten Tag waren die Gänge zwischen den Buden – trotz des ein oder anderen Schauers – gut gefüllt. Einige Aussteller erklärten aber, dass der Markt insgesamt früher noch besser besucht gewesen sei. © Stephan Teine
Ein echtes Schnäppchen versprach jeder der fliegenden Händler den Marktbesuchern an seinem Stand. © Stephan Teine
Auch am Montag waren die zahlreichen Parkplätze auf den Ackerflächen rund um die Düstermühle schnell belegt. Zum Glück regnete es nicht zu stark, so dass die Autofahrer auch ohne Schlepphilfe wieder vom Fleck kamen. © Stephan Teine
Auch am zweiten Tag waren die Gänge zwischen den Buden – trotz des ein oder anderen Schauers – gut gefüllt. Einige Aussteller erklärten aber, dass der Markt insgesamt früher noch besser besucht gewesen sei. © Stephan Teine
Auch am zweiten Tag waren die Gänge zwischen den Buden – trotz des ein oder anderen Schauers – gut gefüllt. Einige Aussteller erklärten aber, dass der Markt insgesamt früher noch besser besucht gewesen sei. © Stephan Teine
Vögel waren die absoluten Verkaufsrenner auf dem Viehmarkt. © Stephan Teine
Aber auch Kaninchen und Meerschweinchen wurden natürlich angeboten. © Stephan Teine
© Stephan Teine
Zusammen mit vielen anderen Tieren warten diese drei Gänse auf dem Düstermühlenmarkt auf neue Besitzer.© Stephan Teine
© Stephan Teine
Die großen und kleineren Landmaschinen lockten natürlich viele Besucher des Düstermühlenmarktes an. Kleinere wie größere.© Stephan Teine
Die großen und kleineren Landmaschinen lockten natürlich viele Besucher des Düstermühlenmarktes an. Kleinere wie größere.© Stephan Teine
Die großen und kleineren Landmaschinen lockten natürlich viele Besucher des Düstermühlenmarktes an. Kleinere wie größere.© Stephan Teine
Die großen und kleineren Landmaschinen lockten natürlich viele Besucher des Düstermühlenmarktes an. Kleinere wie größere.© Stephan Teine
Die großen und kleineren Landmaschinen lockten natürlich viele Besucher des Düstermühlenmarktes an. Kleinere wie größere.© Stephan Teine
Ein Plausch mit alten Bekannten, ein bisschen Bummeln, vielleicht eine Flasche Bier – so sah für viele Besucher ihr Tag auf dem Düstermühlenmarkt aus. © Stephan Teine
Die großen und kleineren Landmaschinen lockten natürlich viele Besucher des Düstermühlenmarktes an. Kleinere wie größere.© Stephan Teine
Dunkle Wolken über dem Düstermühlenmarkt: Am Montag war das Wetter deutlich wechselhafter als am ersten Markttag. © Stephan Teine