Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Legden verfasst eigene Resolution zu den Castortransporten

Gegen Castortransporte

Der Gemeinderat beschließt einstimmig die Resolution. Der Text wurde mit der Stadt Ahaus abgestimmt.

Legden

, 09.03.2019 / Lesedauer: 2 min
Legden verfasst eigene  Resolution zu den Castortransporten

Im Forschungszentrum Jülich lagern Castorenbehälter. © DPA

Pünktlich zur Demo an diesem Samstag in Ahaus hat der Legdener Gemeinderat eine Resolution zum Thema Castortransporte zum BZA Ahaus einstimmig beschlossen.

Darin werden die Castortransporte aus dem Forschungsreaktor Garching und aus dem Versuchsreaktor Jülich nach Ahaus abgelehnt. Unnötige Transporte, auch eventuell aus dem Forschungsreaktor Berlin, sollen vermieden werden. Generell soll die Stadt Ahaus unterstützt werden. Der Text der Resolution wurde mit der Stadtverwaltung Ahaus abgestimmt. „Die Legdener Situation ist gut berücksichtigt“, lobte Sigrid Goßling für die SPD. Gerd Heuser (UWG) begrüßte die Resolution und erinnerte auch daran, dass die UWG bereits im November einen Antrag gestellt hatte, der sich jetzt in vielen Punkten wiederfinde. Im Januar hatte der Rat dann einen Bürgerantrag abgelehnt, sich der Ahauser Erklärung anzuschließen und die Verwaltung mit einer eigenen Resolution beauftragt.

Lesen Sie jetzt