Anzeige

Legionäre, Rekruten und Mulis im LWL-Römermuseum

Haltern am See

Mit dem Geburtstag der 19. Legion öffnen sich am 31. März wieder die Tore des Außengeländes hinter dem LWL-Römermuseum.

25.03.2019, 13:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit dem Geburtstag der 19. Legion öffnen sich am 31. März wieder die Tore des Außengeländes hinter dem LWL-Römermuseum.

Mit dem Geburtstag der 19. Legion öffnen sich am 31. März wieder die Tore des Außengeländes hinter dem LWL-Römermuseum. © LWL/J. Mühlenbrock

Legionäre und Rekruten ziehen mit ihren bepackten Maultieren ins Römerlager ein. Die Neuen müssen sich jedoch erst noch beweisen. Die Anfeuerungsrufe der Besucher lassen sie beim Exerzieren und Kämpfen zur Höchstform auflaufen. Fachkundige Auskunft zur Rekonstruktion des Westtores und des Römerschiffs Victoria gibt es bei den erfahrenen Museumspädagogen. Sie sorgen auch dafür, dass Kinder diesen Tag mit römischen Namensschildern, Blumenkränzen, Brett- und Nüssespielen feiern können.

Nach dem Auftakt geht es im LWL-Römermuseum mit einem prallgefüllten Programm weiter. Führungen und Rundgänge laden ein, die Hinterlassenschaften der Römer in Haltern zu entdecken und auf der Römerbaustelle zu erleben, was sie hier aus dem Boden stampften. Neu im Programm: die Feier-Abend-Führung donnerstags um 17.30 Uhr mit römischem Aperitif am Lagerfeuer.

www.lwl-roemermuseum-haltern.de