Leichtathletik

Leichtathletik

Michael Adel hat ein Jahr in seiner Doppelfunktion als LGO-Präsident und Kreisvorsitzender hinter sich. Er alle Hände voll zu tun - vor allem im Ringen um Sponsoren und Anerkennung. Von Horst Merz

In einer wöchentlichen Kolumne schreibt Hammerwerfer Rik Amann (18) vom SuS Olfen, wie die Auswirkungen des Coronavirus sein Sportlerleben durcheinanderwirbeln. Von Rik Amann

Ein Athlet der LG Olympia Dortmund verletzt sich im Training auf fast schon kuriose Weise. Das Krankenhaus schickt ihn zunächst nach Hause - noch am gleichen Tag wird der Dortmunder operiert. Von Horst Merz

In einer wöchentlichen Kolumne schreibt Hammerwerfer Rik Amann (18) vom SuS Olfen, wie die Auswirkungen des Coronavirus sein Sportlerleben durcheinanderwirbeln. Von Rik Amann

Mit fünf Euro konnten Teilnehmer des virtuellen Konfetti-Spendenlaufs ein Brustkrebszentrum in Hamm unterstützen. Rund 900 Läufer liefen mit - 20 kamen vom FC Nordkirchen.

SuS Olfens Vorsitzender Bernhard Bußmann musste in dieser Woche mit allen Abteilungen ein Corona-Konzept entwickeln. Nun hat die Stadt Olfen darauf reagiert. Von Nico Ebmeier

Dass die Läufer des SV Herbern zu den ersten Sportlern gehören, die den Betrieb wieder aufnehmen dürfen, war wohl abzusehen. Doch der Ansturm hielt sich beim Neustart in Grenzen. Von Johanna Wiening

Sport nach der Corona-Pause

Dorstens Leichtathleten halten Abstand

Kinder und Jugendliche der LG Dorsten absolvierten am Montag an der Marler Straße unter strengen Auflagen das erste gemeinsame Training nach der Corona-Pause. Von Dienste

In einer wöchentlichen Kolumne schreibt Hammerwerfer Rik Amann (18) vom SuS Olfen, wie die Auswirkungen des Coronavirus sein Sportlerleben durcheinanderwirbeln. Von Rik Amann

Auch die Langstreckenläufer suchen einen Ausgleich in der Corona-Krise. Dafür gibt es neuerdings die „virtuellen Läufe“. Björn Bukowski nahm erstmal an einem solchen teil und gewann direkt.

In einer wöchentlichen Kolumne schreibt Hammerwerfer Rik Amann (18) vom SuS Olfen, wie die Auswirkungen des Coronavirus sein Sportlerleben durcheinanderwirbeln. Von Rik Amann

Virtuelle Läufe sind in der Corona-Krise in der Mode. Die Läufer entscheiden sich für eine Distanz und laufen sie selbstständig. Start und Ziel ist die eigene Haustür. Für Simone Pirnke war der Lauf eine Premiere.

Der Schermbecker Volkslauf muss in diesem Jahr virtuell gelaufen werden. Das verhindert aber nicht absolute Topzeiten. Von Andreas Leistner

In einer wöchentlichen Kolumne schreibt Hammerwerfer Rik Amann (18) vom SuS Olfen, wie die Auswirkungen des Coronavirus sein Sportlerleben durcheinanderwirbeln. Von Rik Amann