Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Letztes Heimspiel unter Stephan Kleines Regie

Futsalliga West

Zum vorletzten Saisonspiel und der letzten Partie der Spielzeit vor heimischem Publikum erwarten die Futsaler von Holzpfosten Schwerte 05 den Tabellenvorletzten aus Paderborn.

Schwerte

, 01.03.2018
Letztes Heimspiel unter Stephan Kleines Regie

Holzpfosten Schwerte Futsal © Manuela Schwerte

Holzpfosten Schwerte 05 - UFC Paderborn (Samstag, 19.30 Uhr, Alfred-Berg-Sporthalle, Am Bohlgarten)

Drei Wochen ist es her, dass Holzpfosten-Spielertrainer Stephan Kleine vor dem Spiel die Zielsetzung ausgegeben hat, in den letzten fünf Saisonspielen mit den Holzpfosten-Futsalern keinen Punkt mehr abzugeben. Drei Fünftel dieser Zielsetzung haben die „Pfosten“ mit den Auswärtssiegen in Wuppertal (8:3), Münster (7:3) und Bonn (10:8) erfüllt, nun soll am Samstag der vierte Teil folgen. Im letzten Heimspiel der Saison bekommen es die Schwerter mit dem Tabellenvorletzten UFC Paderborn zu tun, den sie im Hinspiel deutlich mit 9:3 in die Schranken weisen konnten.

„Ein bisschen was Besonderes“ sei dieses Spiel schon, meint Kleine – auch wenn der scheidende Coach, der Anfang Juni nach Hannover umzieht, noch nicht sonderlich wehmütig klingt. Ausgeprägte Abschiedsgefühle empfinde er noch nicht, bestätigt Kleine. Aber dass er das letzte Heimspiel unter seiner Regie nur allzu gerne mit drei Punkten beenden will, versteht sich fast von selbst.

An den personellen Voraussetzungen soll es nicht scheitern, denn mit Ausnahme des angeschlagenen Lukas Hegemann gibt es keine Ausfälle. Das hat zur Konsequenz, dass Kleine sogar mehr Spieler zur Verfügung hat als es freie Plätze auf dem Spielberichtsbogen gibt – beim letzten Heimspiel der Saison wollen eben alle dabei sein.

Lesen Sie jetzt