Lkw mit Käse umgekippt: A45 Richtung Dortmund war gesperrt – Käse auf der Autobahn

Vollsperrung

Nach einem Lkw-Unfall war die Autobahn 45 zwischen Lüdenscheid-Nord und Hagen-Süd gesperrt. Ein Sattelzug war umgekippt und blockierte alle Fahrbahnen, ein Auto prallte in den liegenden Lkw.

Hagen, Lüdenscheid

, 07.02.2020, 09:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Lastwagen liegt quer auf der Autobahn 45 zwischen Lüdenscheid-Nord und Hagen-Süd.

Der Lastwagen liegt quer auf der Autobahn 45 zwischen Lüdenscheid-Nord und Hagen-Süd. © dpa

Autofahrer mussten am Freitag auf der Autobahn 45 Geduld mitbringen auf dem Weg von Lüdenscheid in Richtung Dortmund. Die Autobahn war mehrere Stunden lang voll gesperrt.

Zwischen Lüdenscheid-Nord und Hagen-Süd war am frühen Morgen gegen 4.30 Uhr ein Lastwagen umgekippt. Er lag nach dem Unfall quer auf der Fahrbahn und blockierte laut Polizei die komplette Fahrbahn in Richtung Dortmund.

Ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte in den Lkw. Beide Fahrzeugführer wurden verletzt und mussten mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Fahrer offenbar am Steuer eingeschlafen

Der Sattelzug hatte Käse geladen, der Käse verteilte sich laut Polizei quer über der Fahrbahn. Möglicherweise war der Lkw-Fahrer am Steuer eingeschlafen. Die Polizei stellte den Führerschein sicher, der 53-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen.

Bergung dauert mehrere Stunden

Die Autobahn wurde am Morgen in Richtung Dortmund voll gesperrt. Die Bergung des Lastwagens dauerte mehrere Stunden. Gegen Mittag wurde dann zumindest eine Fahrspur wieder freigegeben.

Lesen Sie jetzt