Los geht´s in Mülheim und Dortmund

Festliche Eröffnung

Die Schau eröffnet am Samstag, 14. Juni, um 14 Uhr. Dann sind alle Orte und Kunstwerke fürs Publikum zugänglich.

MÜLHEIM

, 13.06.2014, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
"Eichbaumgold" heißt dieses Gebäude am U-Bahnhof Eichbaum in Mülheim, das schon für die A40-Schau im Jahr 2010 entstanden war. Es ist zu den Öffnungszeiten der Ausstellung zu besichtigen.

"Eichbaumgold" heißt dieses Gebäude am U-Bahnhof Eichbaum in Mülheim, das schon für die A40-Schau im Jahr 2010 entstanden war. Es ist zu den Öffnungszeiten der Ausstellung zu besichtigen.

MÜLHEIM: Festakt zur Eröffnung um 18 Uhr am U-Bahnhof Eichbaum in Mülheim, 19 Uhr Tanzperformance des Bochum Tanzsportvereins "Ruhr-Casino" auf einer goldenen Bühne, 19.30 Uhr Führung, 20 Uhr Lokale Kulinaria auf dem Heißener Hof, 21.30 Uhr Konzert.

DORTMUND: 14-17 Uhr, Studenten der TU Dortmund präsentieren an der Arbeit von Christian Odzuck Zwischenergebnisse des "Forschungslabors Ruhrbanität", unterhalb der Schnettkerbrücke / Am Talenberg.

DUISBURG: 14-17 Uhr, Eröffnung im Stadtteil Werthacker, Start der "Trampelpfade - Eine Wanderausstellung zum kleinen Glück", Rondell in Werthacker.

Lesen Sie jetzt