Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizisten in Zivil den Mittelfinger gezeigt

Betrunkener Lüner am Steuer erwischt

Betrunken hat sich am Donnerstag ein Lüner hinter das Lenkrad seines Wagens gesetzt und ist losgefahren. Das wird er mittlerweile wohl bereuen. Denn die Fahrt gipfelte darin, dass er Polizisten den Mittelfinger zeigte.

Lünen/Bergkamen

20.04.2018
Polizisten in Zivil den Mittelfinger gezeigt

Ein Stinkefinger mit Folgen – der Lüner zeigte ihn nämlich Kripo-Beamten in Zivil. © picture alliance / Boris Roessle

Unglücklich gelaufen ist am Donnerstag eine Autofahrt für einen 30-jährigen Mann aus Lünen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der Mann gegen 20.45 Uhr auf dem Heiler Kirchweg in Richtung Hammer Straße in Bergkamen unterwegs. Als es auf der Brücke über den Datteln-Hamm-Kanal eng wurde, kam ihm ein Auto entgegen, das an dieser Stelle Vorfahrt hatte.

Kripo-Beamte in Zivil unterwegs

Das gefiel dem Lüner gar nicht, denn er musste zurückfahren, um das Auto durchzulassen. Und weil ihm das so wenig gefiel, streckte er einen Arm aus dem Fenster und zeigte dem anderen Wagen den „Stinkefinger“ zeigte. Pech für ihn: In dem Auto saßen zwei Beamte der Kripo , die in einem zivilen Dienstfahrzeug unterwegs waren.

Bei dem anschließenden verkehrserzieherischen Gespräch bemerkten die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch bei dem Lüner. Der gemessene Wert führte zu weiteren Maßnahmen: Untersagung der Weiterfahrt, Blutprobe, Sicherstellung des Führerscheins und eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Beleidigung.

Lesen Sie jetzt