Mann schießt bei Familienstreit auf Angehörige - Tote und Verletzte

Kriminalität

Ein Mann soll bei einem Familienstreit unvermittelt mehrere Schüsse abgegeben haben. Dabei wurde eine Frau tödlich getroffen, ein weiterer Mann schwer verletzt. Auch der Verdächtige wurde verletzt.

Bielefeld

13.12.2020, 16:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei einem Familienstreit in Löhne im Kreis Herford sind eine Frau getötet und ein Mann sowie der mutmaßliche Täter schwer verletzt worden. (Symbolbild)

Bei einem Familienstreit in Löhne im Kreis Herford sind eine Frau getötet und ein Mann sowie der mutmaßliche Täter schwer verletzt worden. (Symbolbild) © picture alliance / dpa

Bei einem Familienstreit in Löhne im Kreis Herford ist eine 33-jährige Frau getötet worden. Ein Mann sowie der mutmaßliche Täter wurden schwer verletzt, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag.

Demnach habe der getrennt von seiner Familie lebende, 48-jährige Tatverdächtige am Samstagabend die ehemals gemeinsame Wohnung aufgesucht. Nach bisherigen Erkenntnissen soll er dann unvermittelt mehrere Schüsse auf Familienangehörige abgegeben haben.

Verdächtiger schwer verletzt festgenommen worden

Dabei wurde die Schwägerin des Mannes tödlich verletzt. Bei dem Schwerverletzten soll es sich nach den Angaben um den 38-jährigen Bruder des mutmaßlichen Täters handeln. Der Verdächtige wurde überwältigt und - ebenfalls schwer verletzt - festgenommen.

Die genauen Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Auch gab die Polizei am Sonntag nicht bekannt, ob noch weitere Familienmitglieder die Tat miterlebt haben. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

dpa

Lesen Sie jetzt