Massenschlägerei vor Imbiss: Beteiligte prügeln sich mit Holzlatten

Polizei

In Mülheim an der Ruhr ist am Samstagabend ein Streit vor einem Döner-Imbiss eskaliert. Er artete in einer Massenschlägerei von 20 Personen aus. Schließlich griffen sie zu Holzlatten.

Mülheim an der Ruhr

05.04.2020, 13:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Mülheim an der Ruhr ist am Samstagabend ein Streit vor einem Döner-Imbiss eskaliert. Ermittelt wird wegen gefährlicher Körperverletzung.

In Mülheim an der Ruhr ist am Samstagabend ein Streit vor einem Döner-Imbiss eskaliert. Ermittelt wird wegen gefährlicher Körperverletzung. © picture alliance/dpa

Bei einer Massenschlägerei sind vor einem Döner-Imbiss in Mülheim an der Ruhr drei Menschen leicht verletzt worden. Sie kamen in ein Krankenhaus, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag.

Beteiligte schlagen sich mit Holzlatten

Demnach geriet am Samstagabend „eine größere Anzahl an Personen“ zunächst verbal vor dem Imbiss aneinander. Der Streit eskalierte. Die Beteiligten schlugen dann unter anderem mit Holzlatten aufeinander ein.

Beamte nahmen die Personalien auf, Festnahmen gab es laut der Polizeisprecherin aber nicht. Ermittelt werde wegen gefährlicher Körperverletzung.

Insgesamt seien 15 bis 20 Menschen vor Ort gewesen. Die Hintergründe zur Schlägerei waren am Sonntag noch unklar. Die Ermittlungen dauerten an. Zunächst hatte die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ berichtet.

dpa

Lesen Sie jetzt