Motorrad-Fahrschülerin bei Verkehrsunfall gestorben

Unfall

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstag ist eine 44-jährige Fahrschülerin gestorben. Sie war mit ihrem Fahrschulmotorrad in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem anderen Fahrzeug kollidiert.

Wermelskirchen

16.09.2020, 06:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Fahrschülerin kam nach dem Zusammenstoß von der Fahrbahn ab und prallte gegen einem Baum.

Die Fahrschülerin kam nach dem Zusammenstoß von der Fahrbahn ab und prallte gegen einem Baum. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Eine 44-jährige Fahrschülerin ist am Dienstag bei einem Verkehrsunfall gestorben. Sie geriet in Wermelskirchen (Rheinisch-Bergischer-Kreis) mit einem Fahrschulmotorrad aus bisher ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem Krad eines 37-Jährigen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Die Fahrschülerin kam nach dem Zusammenstoß von der Fahrbahn ab und prallte gegen einem Baum. Trotz sofort eingeleiteter Erste-Hilfe Maßnahmen durch Polizeibeamte starb die Frau kurze Zeit später in einem Krankenhaus. Zwei weitere Unfallbeteiligte wurden bei dem Unfall schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser transportiert.

dpa