Museen und Ausstellungen in Lünen

Museen und Ausstellungen in Lünen

Die sogenannten „Sonntagsführungen für Jedermann“ bieten die Chance, Lünen neu oder von einer unbekannten Seite zu entdecken. Jetzt beginnt die neue Saison.

Fotograf Claus Marklseder faszinieren vergangene Szenerien. Nach Schwimmbädern fotografierte er verlassene Zechengelände. Nun zeigt er Bilder, die im alten Hertie-Haus entstanden sind. Von Beate Rottgardt

Erstmals hatte die Stadt Lünen in Person von Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns zu einem Neujahrsempfang eingeladen. Bei so manchem Gast sorgte das Motto für erhellende Momente. Von Daniel Claeßen

Viele Ausstellungsstücke in seinem Museum sind Unikate. Er selbst ist nicht weniger einzigartig: Dr. Wingolf Lehnemann ragt heraus in der deutschen Museumslandschaft. Von Peter Fiedler

Einen Blick in die Geschichte der Stadt Lünen werfen: Das geht ab sofort noch unkomplizierter. Denn der Eintritt in das Museum der Stadt Lünen ist ab sofort kostenlos.

Der Zweite Weltkrieg war fast vorbei, als sechs Männer aus Lünen in Dortmund ermordet wurden. An ihren Widerstand gegen das Nazi-Regime soll nun mit neuen Stolpersteinen erinnert werden.

Bunt zusammengewürfelt und trotzdem stimmig: So zeigt sicht das Kunst-Café nahe der Persiluhr seit inzwischen schon einem Jahr. Am Sonntag (9.12.) feiert das Lokal seinen ersten Geburtstag.

Wo soll künftig das Museum der Stadt Lünen seine Türen öffnen? Die Verwaltung hat eine erste Prüfung möglicher Standorte vorgelegt. Die Politik hat dabei selbst noch zwei Wünsche. Von Marc Fröhling