Nach Delegiertenversammlung: Vereinsspitze bleibt dem SuS Oberaden treu

Jahreshauptversammlung

Der SuS Oberaden hat seine Jahreshauptversammlung abgehalten. An der Vereinsspitze gab es keine Veränderungen: Die Präsidiumsmitglieder wurden allesamt einstimmig bestätigt.

Oberaden

05.04.2021, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Leiten weiterhin die Geschicke des SuS Oberaden: Ralf Heimbach (v. l.), Petra Knippschild, Jörg Baier, Herbert Littwin.

Leiten weiterhin die Geschicke des SuS Oberaden: Ralf Heimbach (v. l.), Petra Knippschild, Jörg Baier, Herbert Littwin. © SuS Oberaden

Das gab es schon lange nicht mehr: Volles Haus in der Römerberg-Sporthalle in Bergkamen. Der Hintergrund war allerdings kein sportliches Ereignis, sondern die Jahreshauptversammlung des SuS Oberaden, die der Verein am vergangenen Sonntag, dem 28. März, abhielt.

Im Zuge dieser Veranstaltung, die dank eines mit der Stadt Bergkamen abgesprochenen Hygienekonzepts durchgezogen wurde, stand auch die Delegiertenversammlung auf der Agenda.

In dieser Konferenz, in der es um die Wahl der Präsidiumsmitglieder ging, gab es keine Veränderungen - und damit auch keine Überraschungen.

Herbert Littwin als Präsident, Jörg Baier als Vizepräsident und Ralf Heimbach als Schatzmeister wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Auch Petra Knippschild wird ihre Tätigkeit als Vereinsjugendleiterin weiterhin ausführen. Das Quartett wird die Geschicke des SuS Oberaden also zwei weitere Jahre lenken.

Jetzt lesen

Zum Abschluss der Versammlung wurde darauf hingewiesen, dass alle Aktivitäten für das 100-jährige Vereinsjubiläum in Richtung Ende des dritten Quartals verschoben worden sind.

Lesen Sie jetzt