Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Niederlagen für RV Rauxel und TC GW Frohlinde

Tennis-Westfalenliga

Drei Niederlagen haben die Herren 30 und Herren 50 des RV Rauxel sowie die Damen 30 des TC GW Frohlinde hinnehmen müssen. Hier lesen Sie, gegen wen und wie hoch.

CASTROP-RAUXEL

von Von Christian Püls

, 05.11.2012

 

 In der Tennis-Westfalenliga der Herren 30 hat die Hallensaison für den RV Rauxel genauso begonnen, wie Timo Jogwer es erwartet hatte: mit einer Niederlage. 2:4 unterlag die Mannschaft von der Wartburginsel bei Westfalia Dortmund. Während sich Sebastian Freund an Position eins geschlagen geben musste (1:6, 0:6), verbuchte Jogwer einen Zwei-Satz-Sieg (6:2, 7:5), Collin Jost (2:6, 2:6) ging ebenso wie Jan Nottenkämper (2:6, 3:6) leer aus. Im Doppel an der Seite von Nottenkämper schlug Jogwer den zweiten RVR-Punkt heraus (6:4, 6:4). Nottenkämper/Jost unterlagen (2:6, 3:6).

 Die Herren 50 des RV Rauxel zogen bei der SG Hagen mit 0:6 den Kürzeren. Mannschaftsführer Ulrich Viefhaus: "Die Hagener Spieler sind zum Teil ein ganzes Stück jünger." Viefhaus spielte in der Vorsaison noch bei den Herren 65 des TG GW Frohlinde. Auch sein Mannschaftskamerad Ulrich Overthun dürfte bereits in der höheren Altersklasse antreten. 

Die Damen 30 vom TC GW Frohlinde mussten bei Eintracht Dormund eine 0:6-Schlappe hinnehmen. "Die waren schon sehr gut", lobte Christina Friebel den Gegner.

 

Lesen Sie jetzt